Bei lauter Musik

Achtjähriger räumt Zimmer auf - jetzt brauchen seine Eltern neue Einrichtung

+
Alles muss raus: Ein Achtjähriger in Nordhessen hat seiner kleinen Schwester demonstiert, wie man das Kinderzimmer unkompliziert und fix aufräumt. Er warf einfach alles aus dem Fenster.

In Hessen hat ein Achtjähriger seiner Schwester recht eindrucksvoll gezeigt, wie man ein Kinderzimmer schnell und effektiv aufräumt. Die Eltern müssen nun nicht nur in neue Einrichtung investieren.

Im nordhessischen Eschwege (Werra-Meißner-Kreis) hat ein Junge demonstriert, wie man problemlos auch im größten Chaos für Ordnung sorgt. Die Konsequenzen dieser Aktion gingen so weit, dass die Polizei am Dienstag daraus eine offizielle Pressemitteilung machte.

Laut Polizei saßen die Kinder im Kinderzimmer - die Eltern wenige Meter daneben im Wohnzimmer. Der Nachwuchs habe relativ laut Musik gehört, weshalb den Eltern zumindest akustisch nicht auffiel, was derweil passierte. Alles, was dem Achtjährigen beim Aufräumen in die Quere kam, warf er laut HNA.de direkt aus dem Fenster. Schrank und Bett waren aber offenbar zu schwer für den Jungen und seine kleine Schwester - diese Möbelstücke blieben stehen.

Am Ende fielen mehrere der Teile des Hausrats auf zwei vorm Haus geparkte Autos. Den Schaden schätzt die Polizei auf insgesamt 4500 Euro. Welche Konsequenzen jetzt auf die Kinder warten, ist bisher nicht bekannt.

* HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Wetter in Deutschland: Gewitterwalze rollt an – Wo es richtig ungemütlich wird
Wetter in Deutschland: Gewitterwalze rollt an – Wo es richtig ungemütlich wird
Großer Radio-Sender beendet Blitzer-Warnungen: „Nicht mehr zeitgemäß“
Großer Radio-Sender beendet Blitzer-Warnungen: „Nicht mehr zeitgemäß“
Hund klebt hilflos in frischem Teer - Grausames Tier-Drama
Hund klebt hilflos in frischem Teer - Grausames Tier-Drama
Gefahr aus dem All: Experten warnen vor Sonnenstürmen
Gefahr aus dem All: Experten warnen vor Sonnenstürmen

Kommentare