Polizei dankt Nachbarn

Kleinkind kletterte auf dem Balkon: Polizei entdeckt drei Kinder allein in Wohnung - Junge an Heizung gekettet

Barfußlaufen
+
Drei kleine Kinder wurden von den Eltern allein in einer Wohnung zurückgelassen. (Symbolbild)

Ein Kleinkind klettert abends allein auf einem Balkon, aufmerksame Nachbarn alarmieren die Polizei. Die entdeckt in der Wohnung zwei weitere Kinder, eines von ihnen wurde an eine Heizung gekettet.

Essen - Es ist eine beklemmende Vorstellung: Nachbarn bemerken ein Kleinkind, das auf einem Balkon herumklettert. Gemeinsam mit seinen beiden Geschwistern ist das Kleinkind zuhause sich selbst überlassen. Genau dieses Szenario hat sich nun in Essen ereignet, die Polizei und das Jugendamt mussten umgehend reagieren.

Essen: Kleinkind klettert auf Balkon - Nachbarn alarmieren Einsatzkräfte

Der unfassbare Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch, 2. Juni. Wie die Polizei am Freitag, 4. Juni, erklärt, meldeten Anwohner ein kleines Kind, welches auf einem Balkon in der ersten Etage herumkletterte. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit einer Leiter zu dem Kind geklettert. Dort stellen sie fest, dass der erst drei Jahre alte Junge offenbar auf den Balkon gesperrt worden war.

Da die Einsatzkräfte im Verdacht hatten, dass sich weitere Kinder in der Wohnung befinden könnten, verschafften sie sich Zutritt. Wie die Polizei weiter erklärt, seien alle Räume bis auf das Wohnzimmer abgeschlossen gewesen. Hinter einer der Türen habe sich ein fünf Jahre altes Mädchen bemerkbar gemacht. Die Einsatzkräfte hatten umgehend die Tür aufgebrochen und das Mädchen aus dem verwahrlosten Zimmer befreit.

Einsatzkräfte entdecken drei Kinder in Wohnung: Junge an Heizung gekettet - Bruder auf den Balkon gesperrt

Doch damit nicht genug, hatten Einsatzkräfte in der Wohnung noch ein weiteres Kind entdeckt. Ein erst zwei Jahre alter Junge war in seinem Kinderstuhl im Wohnzimmer fixiert. Der Stuhl wiederum sei an eine Heizung gebunden gewesen. Von den Eltern fehlte während des Einsatzes jede Spur. Die Kinder wurden während des Einsatzes mit Getränken versorgt, sie seien jedoch trotz der Umstände wohlauf gewesen. Wie die Polizei weiter erklärt, nahmen sich Mitarbeiter des Jugendamtes der Kinder an. Sie wurden in einer Pflegefamilie untergebracht.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun unter anderem wegen der Misshandlung von Schutzbefohlenen und Freiheitsberaubung gegen die 32- und 45 Jahre alten aus Nigeria stammenden Eltern. In ihrer Mitteilung dankte die Polizei vor allem den aufmerksamen Nachbarn, „die hingesehen haben“ und die Einsatzkräfte alarmiert hatten.

Anfang des Jahres ist ein Junge vor einer Kindertagesstätte von dem Volvo seiner Eltern überrollt worden. Die Eltern und Rettungskräfte versuchten das Kind am Unfallort noch wiederzubeleben.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion