Foto wird Internet-Hit

Dinosaurier blockiert Straße: Was ist da denn los?

+
Urzeit-Riese auf britischer Straße unterwegs – Dieser Streich sorgte für Heiterkeit im Netz

Isle of Wight - Ein kurioser Anblick erwartete einen Briten auf dem Heimweg von der Arbeit: Spätnachts blockierte ein fast acht Meter langer Triceratops die Straße. Der erste Schreck wich schnell Belustigung.

Wer um drei Uhr morgens Feierabend macht, ist froh, zügig nach Hause zu kommen. Für Chris Hollingshead von der Isle of Wight tat sich dabei aber ein unerwartetes Hindernis auf: Im Scheinwerferlicht seines Autos erschien ein fast acht Meter langes Modell eines Dinosauriers, das die Fahrbahn versperrte.

Auf Facebook veröffentlichte er ein Foto des Dinos in freier Wildbahn, begleitet von den Worten: „Dieser unbezahlbare Moment, wenn man um 3 Uhr morgens von der Arbeit heimfährt, und die Straße blockiert ein 20-Fuß großer Triceratops!!!“, begleitet von den Hashtags #zumglückgibtsbier und #jemandverdienteinenorden. Das kuriose Foto verbreitete sich schnell im Netz und sorgte bei den Nutzern für große Belustigung.

That priceless moment when you're driving home from work at 3am and the road is blocked by a 20ft Triceratops!!! #godblessbeer #someoneneedsamedal

Posted by Chris Hollingshead on Friday, February 12, 2016

Der Dino „entwischte“ aus dem Garten eines Geschäfts

Wie der Riesendino auf die Straße kam, hat nun die britische BBC herausgefunden. Demnach stammt der „entwischte“ Triceratops aus dem nahegelegenen Geschäft „Jurassic Garden“, das prähistorische Fossilien und Edelsteine verkauft. Der Eigentümer ist schockiert, dass seine Werbefigur plötzlich in den sozialen Netzwerken für Furore sorgte und spekuliert, dass Betrunkene für den Streich verantwortlich sein könnten: „Man braucht ungefähr fünf Mann, damit man den Dinosaurier ein paar Zentimeter bewegen kann, es muss also eine abgestimmte Aktion gewesen sein. Alkohol war wahrscheinlich auch im Spiel.“

Nach kurzer Zeit war die Straße schließlich wieder passierbar: Mitarbeiter der örtlichen Straßenmeisterei brachten den Dinosaurier zurück in den „Jurassic Garden“. Dort will sein Eigentümer den nachtaktiven Triceratops künftig fest verankern, damit dieser nicht nochmals auf Wanderschaft gehen kann.

ja

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare