Nach Angriff in der U-Bahn

Fahndungsaufruf: Polizei sucht diese Schläger mit Bildern

+
Drei der Männer die von der Polizei Berlin gesucht werden.

Berlin - Bereits ein halbes Jahr liegt der gewalttätige Angriff von fünf jungen Männern gegen einen 26-Jährigen und dessen 21-jährige Schwester zurück. Jetzt geht hat die Berliner Polizei Bilder der mutmaßlichen Täter veröffentlicht.

Drei Täter sitzend.

Am Samstag, 23. Mai 2015 soll es gegen 23.20 Uhr am U-Bahnhof Friedrichstraße in einem Waggon der Linie U6 nach einem kurzen Streitgespräch mit einem 26-jährigen Fahrgast und dessen 21-jähriger Schwester zu einem tätlichen Übergriff gekommen sein. Die fünf jungen Männer (siehe Bilder) sollen sowohl den Mann, als auch die Frau mit den Fäusten attackiert haben und gegen den Kopf geschlagen haben.

Die Polizei sucht den Mann in der blauen Jacke.

Erst durch die Hilfe anderer Fahrgäste konnte den beiden Opfern geholfen werden. Sie verwiesen die mutmaßlichenSchläger aus dem Waggon. Wie Zeugen allerdings berichteten drohten die Gesuchten den beiden Verletzten auf dem Bahnsteig noch einmal, ehe sie den Tatort verließen.

Die Polizei wendet sich nun an die Bevölkerung:

Ein weiterer Tatverdächtiger.

Wer die abgebildete Gruppe, oder einen der fünf jungen Männer kennt oder Angaben zu deren Identität sowie dem Aufenthaltsort machen kann, möchte sich bitte bei der Polizei Berlin melden. Ebenfalls sind Zeugen gesucht, die an dem Abend vom 23. Mai 2015 gegen 23.20 Uhr am U-Bahnhof in der Friedrichstraße unterwegs waren und die Gruppe der fünf jungen Männer womöglich gesehen hat.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 in der Perleberger Straße 61 A in Moabit unter der Telefonnummer (030) 4664 – 373 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

mko

auch interessant

Meistgelesen

Rätselhaftes Wesen auf Fotos entdeckt
Rätselhaftes Wesen auf Fotos entdeckt
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion