Fahrt in den Skiurlaub endet im Krankenhaus

+
Ein Foto von der Unfallstelle

Schwarzach - Die Fahrt in den Wintersporturlaub endete für eine dreiköpfige Familie aus St. Pölten am Samstag im österreichischen Krankenhaus Schwarzach.

Auf der B 311 zwischen St. Johann und Schwarzach im Gemeindegebiet von St. Veit im Pongau (Österreich) kam das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Als der Fahrer dies bemerkte verriss dieser das Auto so stark dass er ins Schleudern kam. Nach dem Aufprall auf die Straßenböschung überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen.

Die drei Fahrzeuginsassen wurden vom Roten Kreuz in das Krankenhaus nach Schwarzach eingeliefert. Das Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

An diesem Straßenabschnitt passierten in den letzten Jahren immer wieder schwere Verkehrsunfälle. Zuletzt am 24.01.2012 an dem auch ein Rettungsfahrzeug beteiligt war.

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare