73.000 Euro Schaden

Falscher FIFA-Mitarbeiter als Betrüger entlarvt

Salzburg - Ein angeblicher Mitarbeiter des Weltfußballverbands FIFA hat sich immer wieder von Taxis quer durch Österreich kutschieren lassen und so Taxifahrer und Hoteliers um 73.000 Euro betrogen.

Die Taxifahrer bezahlte der 54-Jährige laut Polizei mit gefälschten Schecks oder gestohlenen Kreditkarten. Dieselbe Masche habe er auch bei Hotels angewandt. Erst sein Versuch, eine Luxusimmobilie in Wien im Wert von neun Millionen Euro zu erwerben, scheiterte. Kurz vor Vertragsabschluss wurde der Mann verhaftet. Der Verdächtige sitzt in der Schweiz im Gefängnis.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kommentare