1. tz
  2. Welt

Wacken-Eklat: Besucher stinksauer! Mussten sie sogar Brauchwasser trinken? „Eine Blamage“

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Das traditionsreiche Wacken Open Air hat 2022 offenbar mit großen Startschwierigkeiten zu kämpfen. Mussten Besucher sogar Abwasser trinken?

Wacken - Für viele Besucher beim traditionsreichen Wacken Open Air haben zwei Dinge Priorität: Metal und Bier. Die vernünftigen vergessen dabei auch antialkoholische Flüssigkeiten und Speisen nicht. Doch während für die Musik auch zum Festival-Start 2022 reichlich gesorgt war, haperte es bei der Versorgung mit Flüssig- und Festnahrung gehörig. Soll heißen: Endlos lange Schlangen und Wartezeiten. Die Festival-Fans sind stinksauer!

Wacken
Schon am Donnerstag war gut was los in Wacken - aber die Temperaturen hoch. © Dirk Jacobs/Imago

Wacken Open Air 2022: Lange Schlangen bei Bändchen-Ausgabe und Getränken

Es gab zum einen Probleme bei der Personal-Koordination, zum anderen sorgte das neue Bezahlsystem für Stress. Bargeld ist passé in Wacken, stattdessen bekommen Besucher ein Bändchen mit Plastik-Chip verpasst. Um das zu kriegen, mussten Besucher laut Bild.de bis zu vier Stunden anstehen. Eine Twitter-Nutzerin berichtet von 1:15 Stunden Wartezeit bei ihr und filmte einen Teil der Schlange (siehe unten). Und dann folgten an den Getränkeständen die nächsten Schlangen - einige Fans berichten, sie mussten teils eine Stunde lang warten.

Wacken Open Air 2022: Sprecher entschuldigt sich für Probleme

Ein Wacken-Sprecher räumt gegenüber Bild.de ein, dass „die Koordination des zuständigen Personals offenbar nicht optimal geklappt hat“ und ergänzt: „Dafür entschuldigen wir uns sehr und bedauern, dass einige Fans den ersten Tag nicht wie gewohnt genießen konnten.“

Die Folge: Durst bei vielen Besuchern. Und zwar nicht nur Bierdurst, schließlich ist auch ausreichende Wasseraufnahme bei den hohen Temperaturen ein Muss. Darauf wies sogar die Polizei Schleswig-Holstein am Mittwoch in einem Tweet hin: „Liebe Metal-Heads, aktuell brennt die Sonne und es ist extrem warm. Gönnt Euch zwischendurch auch mal ein Zwischenwasser, damit Euch die Hitze auch beim Headbangen nicht zu Kopf steigt.“

Und auch das Wacken-Team thematisierte unter anderem via Facebook die Wichtigkeit von Flüssigkeitsaufnahme. Das gut gemeinte Posting ging nach hinten los, denn es hagelte reihenweise Beschwerden über die allgemeine Getränkesituation, sowohl über die Gratis-Wasserstellen, als auch über die Nahrungsstände.

Wacken Open Air 2022: Besucher stinksauer

Die Reaktionen haben es in sich: „Leider gibt es viel zu wenig Trinkwasserstellen auf dem Festivalgelände“, heißt es. Ein anderer Besucher schreibt: „Stellt mal bisschen Personal ein, bei ner Wartezeit von über 1 Std. An den Getränkeständen wird‘s schwer mit genug Trinken. Also ehrlich, die Organisation ist dieses Jahr eine Katastrophe. Man hat den Eindruck, dass ihr das erste Mal ein Festival veranstaltet.“

Eine Besucherin lässt sich ebenfalls aus: „Totaler Mist dieses Jahr echt“, schreibt sie. „Wir wollen/sollen trinken und warten teilweise eine Stunde egal wo. Traurig echt.“ Und ein Wacken-Fan meint: „Leider besteht das Festival hauptsächlich daraus, stundenlang anzustehen bei den Getränken, ist das bei den Temperaturen eine Frechheit.“

Wacken Getränke
Das Trinken wurde in Wacken für manchen zur Herausforderung. © Dirk Jacobs/Imago

Wacken Open Air 2022: Mussten Besucher sogar benutztes Wasser aus Waschbecken bei Klos trinken?

Ein Nutzer berichtet sogar, dass Besucher Abwasser aus Waschbecken trinken, weil sie so Durst haben. Das ist zwar nicht bestätigt, klingt aber auch nicht ausgedacht: „Ihr seid ja witzig. Beim Farmers Market ist das Wasser ausverkauft. Es gibt kaum Wasserentnahmestellen, und die, die es gibt, sind überfüllt. Die Leute trinken das Brauchwasser aus den Waschbeckenanlagen bei den Klos und stehen dafür Schlange. Wir haben gerade sogar den Wastelandwarriors Wasser im Kanister vorbeigebracht, weil die fast am Abnibbeln sind. Einfach nur eine Blamage, Wacken Open Air 2022!“

Und dann meldet sich auch noch jemand zu Wort, bei dem die Getränkeversorgung bestens gesichert ist: „Ich habe mein Wackööön zuhause auf Magenta TV.“ Wie Sie Wacken an der Glotze live verfolgen können, haben die Kollegen von 24hamburg.de zusammengefasst - nebst weiteren Infos. Bei einem ungewöhnlichen Vorfall in Wacken entstand hoher Schaden an einem Bundeswehr-Panzer.

Auch interessant

Kommentare