Bei Reparaturarbeiten

Feuer auf russischem Atom-U-Boot ausgebrochen

+
Auf dem russischem Atom-U-Boot "Orjol" ist ein Feuer ausgebrochen.

Moskau - Auf dem russischen Atom-U-Boot "Orjol" ist während Schweiß-Arbeiten in der Werft von Sewerodwinsk ein Feuer ausgebrochen.

Derzeit würden die Flammen gelöscht, sagte eine Sprecherin der Katastrophenschutzbehörde am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP am Telefon. Der Reaktor des U-Boots der Klasse Oscar II sei zuvor abgeschaltet worden, sagte ein Werftmitarbeiter der Moskau der Agentur Interfax. Medienberichten zufolge befanden sich keine Atomwaffen an Bord des U-Boots. Einem Sprecher der Union der Schiffsbauer zufolge wurde niemand verletzt. Über die Ursachen des Brandes lagen zunächst keine Angaben vor.

Die „Orjol“, die zu der bei Murmansk stationierten Nordflotte gehört, wird den Angaben zufolge seit gut einem Jahr in der Werft „Swjosdotschka“ am Weißen Meer repariert. Ursprünglich sollte das U-Boot 2016 wieder in See stechen. Erst im März 2014 hatten Reparaturen einen Brand auf einem anderen Atom-U-Boot in der Hafenstadt Sneschnogorsk ausgelöst.

Die schwerste Katastrophe mit einem russischen Atom-U-Boot ereignete sich im Jahr 2000, als die "Kursk" bei einer Übung in der Barentssee wegen eines defekten Torpedos sank. Alle 118 Besatzungsmitglieder starben.

afp/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Muslima wird in S-Bahn beschimpft - und dann passiert Wunderbares
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kommentare