Touristen sollen nass gemacht werden

Florenz will Touristenmassen mit Wasser verscheuchen

+
Die Stadt Florenz will an einigen Plätzen mit Wasser gegen die Touristenmassen vorgehen.

Die Stadt Florenz will an einigen Plätzen mit Wasser gegen die Touristenmassen vorgehen.

Florenz - Was für ein verrückter Plan: In Florenz sollen versuchsweise die Treppen und Plätze vor einigen Kirchen im Zentrum zur Mittagszeit bespritzt werden, um sie zu reinigen und Touristen vom Picknicken abzuhalten.

Es gehe nicht darum, dass Besucher sich nicht kurz niederlassen und ausruhen könnten, erklärte Bürgermeister Dario Nardella in einem Video auf seiner Facebook-Seite. Es solle viel mehr verhindert werden, dass die Leute dort essen und trinken. „Wir haben die Pflicht dafür zu sorgen, dass man die Schönheit unserer Stadt respektiert.“

Gegner sprachen von Wasserverschwendung, da das Wasser im Sommer sowieso schnell verdampfe. Andere kritisierten, dass die Stadt in der Toskana lieber mehr Sitzmöglichkeiten für Besucher schaffen sollte. Nardella betonte, es handle sich um ein „Experiment“. „Wir wollen nicht hart sein, was Strafen angeht, also nutzen wir freundlichere Maßnahmen.“ Das Zentrum von Florenz ist Unesco-Weltkulturerbe.

Florenz ist nicht die erste Stadt in Italien, die sich mit ungewöhnlichen Maßnahmen gegen den Touristenansturm wehren will. In Venedig sorgen regelmäßig neue Ideen wie ein „Buchungssystem“ oder eine Sperre für den Markusplatz für Aufsehen. In Rom löste der Vorschlag, die Spanische Treppe mit einem Gitter vor Picknickern zu schützen, einen Sturm der Entrüstung aus.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.