Flüchtiger in Frauenkleidern hält Polizei in Atem

Mayen/Koblenz - In der Nähe von Koblenz entwickelte sich eine Verkehrskontrolle am Samstag zu einer filmreifen Fluchtszene. Der Flüchtende trug Frauenkleider. Ob er deshalb versuchte zu entkommen?

Eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am späten Freitagabend ein 63 Jahre alter Autofahrer in Mayen in Rheinland-Pfalz geliefert. Bei einer Kontrollstelle gab er plötzlich Gas, berichtete die Polizei in Koblenz am Samstag. Mehrere Streifenwagen nahmen die Verfolgung auf. Der Flüchtige rammte auf seiner wilden Fahrt mehrmals die ihn verfolgenden Polizeiautos.

Durch einen querstehenden Streifenwagen wurde er vorerst gestoppt. Ein Polizist schoss zweimal auf die Reifen des Wagens. Trotz des beschädigten Rades gelang eine nochmalige Flucht. In der Nähe des etwa zehn Kilometer von Mayen entfernten Mendig konnte der Mann schließlich gestoppt werden.

Bei seiner Festnahme setzte sich der in Frauenkleidern steckende Mann massiv zur Wehr. Offenbar hatte er Alkohol getrunken. Zudem machte er einen verwirrten Eindruck. Die Bilanz seines Handelns: zwei leicht verletzte Polizisten, drei beschädigte Streifenwagen, der eigene Wagen lädiert.

dpa

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch, 15.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch, 15.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Wer nachahmt, macht sich beliebt

Kommentare