Psyche der Piloten auf dem Prüfstand

1999 betete ein Selbstmord-Pilot zu Allah

+
Zwei Piloten in einem A320-Simulator.

München - Die US-Luftfahrtbehörde hat im vergangenen Jahr eine Studie zur Häufigkeit von Piloten-Suiziden durchgeführt. Die tz listet einige spektakuläre Beispiele auf.

Ein Pilot begeht Selbstmord und reißt seine Passagiere mit in den Tod – ein Alptraum! Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) hat im vergangenen Jahr eine Studie zur Häufigkeit solcher grauenhaften Suizide durchgeführt. Die FAA untersuchte dafür 2758 Flugzeugabstürze, die sich zwischen 2002 und 2012 ereignet hatten. Acht davon (0,3 Prozent) gingen auf Selbstmord zurück. Die Studie fand weiter heraus, dass alle acht Selbstmörder Männer waren, vier davon wurden positiv auf Alkohol getestet und zwei auf Antidepressiva. Die FAA ging in ihrer Studie von einer Dunkelziffer aus, da Selbstmorde „höchstwahrscheinlich“ nicht immer gemeldet und unterschätzt würden. Die tz listet einige spektakuläre Beispiele auf:

29. November 2013: Eine Maschine vom Typ Embraer 190 der mosambikanischen Fluggesellschaft LAM stürzt über einem Nationalpark in Namibia ab. Die Untersuchung zeigt, dass sich der Pilot im Cockpit einschloss, als der Co-Pilot gerade draußen war. Der Flug­kapitän brachte die Maschine absichtlich zum Absturz. Der Co-Pilot hatte zuvor verzweifelt, aber vergebens versucht, ins Cockpit zu gelangen. 27 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder sterben.

31. Oktober 1999: Eine von New York nach Kairo fliegende Boeing 767 der Egypt Air stürzt vor der US-Ostküste ab. Alle 217 Menschen an Bord sterben. Die US-Ermittler gehen von einer Tat des Ersatz-Co-Piloten Gamil el-Batuti aus. Er war allein im Cockpit und stieß laut Voicerecorder das Stoßgebet aus: „Allah, ich lege mein Schicksal in Deine Hände.“ Die ägyptischen Ermittler bestreiten die Selbstmord-Theorie.

11. Oktober 1999: Aus Ärger über seinen Arbeitgeber, die Air Botswana, kapert ein Airline-Kapitän eine leer stehende Passagier-Propellermaschine. Der Pilot lässt das Flugzeug über zwei unbesetzten anderen Maschinen der Airline abstürzen. Außer dem Selbstmörder kommt niemand zu Schaden.

19. Dezember 1997: Ein hoch verschuldeter Kapitän der Singapur-Airline Silkair bringt seinen Jet über Sumatra zum Absturz: 104 Tote!

Psyche der Piloten auf dem Prüfstand

Verkehrspiloten werden nach Einschätzung des Luftverkehrsexperten Gerold Wissel nur zu Beginn ihres Berufslebens intensiv auf ihre psychische Eignung und Stabilität getestet. Später folgten regelmäßige medizinische Checks, in denen auch Gespräche über die allgemeine Lebenssituation der Piloten geführt würden, so Wissel. Regelmäßige Persönlichkeitstests seien nicht vorgesehen.

Bei der Lufthansa wie auch bei anderen Fluggesellschaften gebe es klare Vorgaben an die Crews, auffälliges Verhalten bei Kollegen zu melden. Das könne aber auch anonym geschehen, berichtet der Experte. Die Beschäftigten seien gehalten, schon bei kleinsten Anzeichen etwa von Alkoholismus, Depressionen oder psychischer Instabilität Alarm zu schlagen. „Das geschieht auch. Selbst beim Briefing vor dem Start kann der Kapitän noch jedes Besatzungsmitglied vom Flug ausschließen, wenn es sich auffällig verhält“, sagt Wissel.

Auch habe der Copilot das Recht, den Kapitän abzulehnen. Nach seiner Kenntnis gebe es bei der Lufthansa in dieser Beziehung sehr hohe Sicherheitsstandards, sagte Wissel. Das Unternehmen müsse aber nachweisen, dass dies in gleicher Weise auch für die Tochtergesellschaften gelte. Lufthansa-Chef Carsten Spohr erklärte gestern ausdrücklich, dass das Cockpit-Personal „sehr sorgfältig“ ausgewählt werde.

KR

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton

Kommentare