Teurer Spaß

Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten

Dass er eine Fotofalle in der Umkleidekabine eines Kleidungsgeschäfts versteckt hatte, dürfte einem 28-Jährigen aus Tschechien teuer zu stehen kommen.

Zlin - Weil ein Zeuge das Gerät für eine Bombe hielt, hatte die Polizei am Wochenende das gesamte Einkaufszentrum in Zlin im Osten Tschechiens evakuiert. Am Montag stellte sich der mutmaßliche Fallensteller den Beamten. Er habe ausgesagt, die automatische Kamera installiert zu haben, um „Spiele mit seiner Ehefrau“ aufzuzeichnen, teilte eine Polizeisprecherin mit. Dem Mann würden der Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst sowie die verlorenen Geschäftseinnahmen in Rechnung gestellt.

Doch auch die Polizei selbst ist nicht vor Spannern sicher: Im Jahr 2013 sorgte ein Fall für Aufmerksamkeit, bei dem ein Polizist

12 Kolleginnen in der Umkleide gefilmt

haben soll.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik
Berg-Drama! Wanderer stürzt 30 Meter in den Tod - seine Frau muss alles mit ansehen
Berg-Drama! Wanderer stürzt 30 Meter in den Tod - seine Frau muss alles mit ansehen
Achtung! Polizei jagt diesen gefährlichen Messer-Mann - er ist auf freiem Fuß
Achtung! Polizei jagt diesen gefährlichen Messer-Mann - er ist auf freiem Fuß

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.