Passagierjet stürzt brennend ins Mittelmeer

1 von 10
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt.
2 von 10
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt.
3 von 10
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt.
4 von 10
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt.
5 von 10
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt.
6 von 10
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt.
7 von 10
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt.
8 von 10
Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt. Bilder von der den Bergungsarbeiten.

Beirut - Nur wenige Minuten nach dem Start in Beirut ist am Montagmorgen ein äthiopisches Verkehrsflugzeug mit 90 Menschen an Bord vor der Küste des Libanons ins Meer gestürzt.

Auch interessant

Meistgesehen

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste
Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund
Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Kommentare