Trotz mehr Geld

Dramatische Zustände! Einsturzgefahr an Schulen - doch niemand tut etwas

+
Zahlreiche Schulen in Frankfurt sind marode (Symbolbild)

Schulen erhalten in Hessen mehr Geld, doch die Probleme bleiben. Zahlreiche Gebäude sind marode, Renovierungen bleiben trotzdem aus.

Frankfurt am Main - Für Schulen gibt's mehr Geld - viele bleiben trotzdem baufällig. Zahlreiche Schulen in Hessen sind marode. Doch dringend nötige Renovierungen bleiben aus - obwohl die Kommunen das vorgesehene Geld aus Investitionsprogramm abgreifen.

Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Maike Wiedwald, hält die Lage an den Schulen für dramatisch. In Nordhessen hätten vor wenigen Wochen sogar Gebäude wegen Einsturzgefahr geschlossen werden müssen, berichtet sie der Frankfurter Rundschau*.

„Schulen oft in einem beklagenswerten Zustand“

Selbst wenn es so schlimm nicht überall ist: „Auch da, wo keine Einsturzgefahr besteht, sind unsere hessischen Schulen oft in einem beklagenswerten Zustand“, sagt Wiedwald. Bund und hessische Landesregierung wollen mit einem Investitionsprogramm für die Kommunen helfen.

Doch das Projekt hakt an einer entscheidenden Stelle, wie der Deutsche Gewerkschaftsbund beobachtet. Dessen Finanzexperten Kai Eicker-Wolf und Achim Truger werteten Zahlen des Statistischen Bundesamtes aus. Ergebnis: Trotz der hohen Fördersummen wird an den Schulen kaum mehr gebaut als vorher.

Gewünschter Effekt tritt nicht ein

„Der angestrebte Abbau des Investitionsstaus findet also nicht statt“, sagt Rudolph. Die Kommunen holen sich zwar das Extrageld von Bund und Land ab - der gewünschte Effekt tritt aber nicht ein. Zum Leidwesen der Schüler und Lehrer. Jetzt beginnt die Suche nach den Ursachen dieser unschönen Entwicklung.

Die Experten der Gewerkschaft sehen zwei wichtige Gründe - die Frankfurter Rundschau erläutert sie und erklärt, wie die Förderprogramme bisher funktionieren.

pitt/bay

*Frankfurter Rundschau ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mega-Nacken: Polizeifoto bringt Netzgemeinde zum Ausrasten
Mega-Nacken: Polizeifoto bringt Netzgemeinde zum Ausrasten
Schwere Unwetter auf beliebter Insel: Riesen-Flutwellen reißen Balkone mit
Schwere Unwetter auf beliebter Insel: Riesen-Flutwellen reißen Balkone mit
Charlie (5) verliert Kampf gegen Krebs: Seine letzten Worte zerreißen der Mutter das Herz
Charlie (5) verliert Kampf gegen Krebs: Seine letzten Worte zerreißen der Mutter das Herz
Mann will 23-Jährigem Kopf abhacken - sofort Polizeieinsatz an Tankstelle
Mann will 23-Jährigem Kopf abhacken - sofort Polizeieinsatz an Tankstelle

Kommentare