Albtraum

Fünfjähriger tritt in Aids-Nadel auf Spielplatz: Arzt-Diagnose schockt Mutter

+
Ein Fünfjähriger tritt in eine Aids-Nadel auf einem Spielplatz - die Diagnose vom Arzt schockt seine Eltern. 

Ein Fünfjähriger tritt in eine Aids-Spritze auf einem Spielplatz - die Diagnose vom Arzt schockt seine Eltern. 

Frankfurt - In einer lokalen Facebook-Gruppe in der Stadt Frankfurt, die als Aids-Hochburg in Deutschland gilt, schockiert die User gerade ein Thema besonders: In Berlin ist ein Fünfjähriger Junge in die Nadel einer blutigen Spritze gestiegen, wie extratipp.com* berichtet. Die Eltern gingen sofort zum Arzt, um einen Aids-Test zu machen. Der Reihe nach. 

Frankfurter Facebook-Gruppe: Fünfjähriger tritt in Aids-Nadel auf Spielplatz - Diagnose schockt

Der schreckliche Vorfall passierte in Berlin-Kreuzberg am Montagabend: Dort spielte der fünfjährige Kevin (Name geändert) gegen 18 Uhr auf der Mieter-Grünanlage der Stallschreiberstraße, wie bild.de zuerst berichtete. Plötzlich ertönt ein Schrei, Kevin rennt zu seiner Mutter Maria (35, Name geändert). Die Mutter kann es kaum glauben, als sie sieht, was in der Sohle des Turnschuhs steckt: Die Nadel einer blutigen Spritze hat sich in den Schuh von Kevin gebohrt.  Als die 35-Jährige die Nadel herauszieht, blutet es an der Stelle im Zeh. Sofort eilt Maria mit Kevin ins Krankenhaus Berlin Friedrichshain, wo die Schwestern sie weiter in die Kinderrettungsstelle des Virchow-Klinikums der Charité schicken. 

"Insgesamt sechs Stunden Untersuchungen musste Kevin über sich ergehen lassen", erzählt Maria. Dann das Schock-Ergebnis des Schnelltests: In der Spritze sind HI-Viren gewesen, die schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Hat sich Kevin mit der Aids-Spritze auf dem Spielplatz mit dem HI-Virus infiziert? Das ist noch nicht hundertprozentig sicher, denn: Eine Infektion kann erst in sechs Wochen festgestellt werden, so ein Arzt der Charité. 

HIV-Test positiv: Aids-Hilfe-Sprecher macht Mutter Mut

Jens Petersen (48), Sprecher der Berliner Aids-Hilfe, erklärt gegenüber bild.de: "So lange braucht der Körper, bis er Antikörper gegen das Virus bildet, die dann im Blut nachgewiesen werden können." Doch der Sprecher macht Kevin und seiner Mutter Mut: "Das Virus ist außerhalb des Körpers nicht lange überlebensfähig, die Ansteckungswahrscheinlichkeit gering. Es müsste sich schon um eine Spritze mit ganz frischem Blut gehandelt haben." Trotzdem: Mutter Maria ist geschockt und von Ängsten geplagt. Für sie sind die nächsten sechs Wochen die Hölle: "Sechs Wochen Warten sind unerträglich. Wir sind am Ende mit den Nerven. Und was ist, wenn Kevin doch HIV-positiv ist? Was, wenn andere Kinder sich auch noch stechen?“ 

In Hessen leben nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) 6.400 Menschen mit HIV. 5.300 wissen von ihrer Infektion.

Frankfurt: Aids großes Dauerthema in der Main-Metropole

In der Frankfurter Facebook-Gruppe gibt es viele Reaktionen auf den Vorfall aus Berlin. Eine Mutter schreibt: "Ich werde ab heute immer den Sandkasten und den gesamten Spielplatz checken, bevor meine Tochter spielen darf." Und ein anderer Facebook-User erklärt: "Junkies, die ihre Spritzen auf Spielplätzen liegen lassen, sollten hart bestraft werden. Das ist versuchter Mord." 

Das Thema Aids ist in der Main-Metropole ein Dauerthema. 2016 lebten in Hessen schätzungsweise zwischen 6000 bis 7000 Menschen mit HIV/Aids. 69 Prozent davon seien homosexuelle Männer. "Frankfurt ist sicherlich eine Hochburg, nicht nur in Hessen, sondern deutschlandweit", sagte Florian Beger, Sprecher der Frankfurter Aids-Hilfe, damals. Wer selbst Hilfe braucht, kann sich z.B. an die Aids-Hilfe Frankfurt wenden

Matthias Kernstock

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details
Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details
Mädchen verliebt sich in Animateur - kurze Zeit später erfährt sie seine wahren Absichten
Mädchen verliebt sich in Animateur - kurze Zeit später erfährt sie seine wahren Absichten
Baby und Mann stürzen aus Hochhaus in den Tod
Baby und Mann stürzen aus Hochhaus in den Tod
Darf sie das? Polizistin zeigt sich auf Bikini-Foto mit unglaublich tiefem Ausschnitt
Darf sie das? Polizistin zeigt sich auf Bikini-Foto mit unglaublich tiefem Ausschnitt

Kommentare