Kinder und Jugendliche an Bord

Französischer Reisebus verunglückt - eine Tote

Prag - Ein mit Kindern und Jugendlichen aus Frankreich besetzter Reisebus ist in Tschechien verunglückt, einer der beiden Fahrer starb noch am Unfallort.

Ein mit Kindern und Jugendlichen aus Frankreich voll besetzter Reisebus ist in Tschechien verunglückt. Eine 16-Jährige sei noch am Unfallort gestorben, sagte eine Sprecherin der Rettungsleitstelle in Pilsen am Montag. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt. Der Bus mit rund 50 Insassen war einen Hang hinabgestürzt und gegen eine Böschung geprallt. Die Unfallursache war noch unklar, aber die Straße war eisglatt. Auch Sekundenschlaf wird nicht ausgeschlossen. Die Gruppe war auf Klassenfahrt auf dem Weg nach Prag.

Rettungskräfte und Feuerwehr waren im Großeinsatz. Hubschrauber brachten zwei Reisende und einen der beiden Fahrer schwer verletzt in Krankenhäuser. Rund 20 weitere Insassen mussten mit leichten bis mittelschweren Verletzungen behandelt werden.

Der Bus sei bei Rokycany von der Autobahn abgekommen und habe die Leitplanken durchbrochen, berichtete ein Feuerwehr-Sprecher. Der Unfall geschah gegen 7.00 Uhr an einem Autobahnkreuz im Westen Tschechiens. Der Reisebus fuhr einen Abhang hinunter und knickte Bäume um. Dann schoss das Fahrzeug über eine Schnellstraße, die die Autobahn unterquert. Schließlich prallte der Bus mit Wucht gegen eine Böschung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 18.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Lotto am 22.11.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch
Entgleister Zug legt Bahnverkehr in Teilen Schleswig-Holsteins lahm
Entgleister Zug legt Bahnverkehr in Teilen Schleswig-Holsteins lahm
Bis hinter den Mond und wieder zurück
Bis hinter den Mond und wieder zurück

Kommentare