Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Was für Probleme!

Frau behauptet, zu schön für einen festen Freund zu sein - und so schaut sie aus

Eine junge, attraktive Frau aus Manchester hat sich darüber beschwert, dass Männer nicht an einer festen Beziehung mit ihr interessiert seien. Nun strebt sie eine Karriere als Sängerin an. 

Update: Cherelle Neille ist inzwischen auf dem Weg zum Star. Sie taucht auf der Seite der Agentur Nemesis Models auf und kann als Model gebucht werden. Dort wird auch über die Zahl der Instagram-Follower keinen Hehl gemacht: Rund 150.000 sind‘s inzwischen. Zudem hat Cherelle inzwischen eine eigene Fanseite bei Instagram.

Ursprünglicher Artikel: Frau behauptet, zu schön für einen festen Freund zu sein

Manchester - Cherelle Neille aus Manchester, glaubt, keinen Freund finden zu können, da sie zu gut aussieht. Die alleinerziehende Mutter behauptet, ihr Gesicht sei ein Fluch, potentielle Freunde würden sie nur als hübsche Begleitung sehen. Das berichtet die britische Zeitung Daily Mail im Mai 2017. Seither gewann die damals 26-jährige Neille deutlich an Bekanntheit und Followern auf Instagram. 

Ihre Dates seien wegen ihres Aussehens bislang stets eine Katastrophe gewesen, so Neille gegenüber der Zeitung. Männer würden sie immer nur ihren Freunden vorführen und wollen Fotos mit ihr machen. Die 1,57 Meter große Frau glaubt zudem, ihr Aussehen könne die Männer einschüchtern, viele von ihnen würden denken, sie habe keine nette Persönlichkeit. 

Nun hat die Schönheit das Thema Liebe aufgegeben. „Ich habe das Gefühl, dass plain Janes (übersetzt: unattraktives Mädchen/graue Maus, Anm. d. Red.) es einfacher haben, weil Männer ihre Persönlichkeit kennenlernen wollen, da sie durchschnittlich ausschauen. Ich hingegen bekomme immer die falsche Aufmerksamkeit, sie wollen mich nie als Person kennenlernen.“ Einfachere Mädchen, so nennt Neille sie, würden dann in dauerhaften Beziehungen enden. 

„Ich habe die Schnauze voll von Leuten, die annehmen, ich sei eine schlechte Person, wo ich doch eigentlich ein liebenswerter Mensch bin.“ Männer würden ständig denken, sie sei hochnäsig oder unhöflich, „nur weil ich gut aussehe.“ Es gehe sogar so weit, dass die Männer ihr auf Dates nicht zuhören würden. „Keiner, den ich bisher getroffen habe, war tatsächlich an einem Gespräch mit mir interessiert.“

Das alles habe, so Neille, nicht nur ihr Liebesleben beeinflusst, sondern auch ihre Freundschaften. „Auch die Frauen sind eifersüchtig. Einmal, als ich mit einer Freundin zusammen in einem Club war, habe ich plötzlich von vielen Mädchen Komplimente für mein Aussehen bekommen. Dann hat meine Freundin einfach den Club verlassen und seither nie wieder mit mir gesprochen.“

@hcrone_photography

Ein Beitrag geteilt von Cherelle (@chebella___) am

Mittlerweile versucht sich Neille, die in der Vergangenheit neben ihrem Beruf als Verkäuferin die Schauspielerei ausprobiert hat, auch im Musikbusiness. Als Che Bella veröffentlichte sie auf der Onlineplattform Soundcloud vor einigen Monaten den Song Cupid. Das Thema des Liedes: natürlich die Liebe. 

Wow! Das sind die schönsten Frauen der Welt

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram/chebella91

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Nach Festnahme von mutmaßlichem Terroristen: Teile von Biowaffen-Gift verschwunden
Zöllner kontrollieren Gepäck - Was sie darin entdecken verursacht Gänsehaut 
Zöllner kontrollieren Gepäck - Was sie darin entdecken verursacht Gänsehaut 
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt
Mann verletzt in Zug Menschen mit Stichwaffe - Polizei gibt Details zu Opfer bekannt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.