Genial – oder daneben?

Frau brät Fisch – und nimmt dafür Motoröl: Video von Kochtipp sorgt für Furore

Links: diverse Marken Motoröl. Rechts: zwei gebratene Fischfilet. (Symbolbild)
+
Mit Motoröl Fischfilet marinieren und dann frittieren? Das geht, behauptet eine Frau. (Symbolbild)

Motoröl schützt den Motor vor Verschleiß. Eigentlich ganz simpel – und von wenigen hinterfragt. Doch eine Frau nutzt es zu einem ganz anderen Zweck: zum Kochen.

USA – Manchmal kann man kaum glauben, was manche Pkw-Besitzer alles mit ihrem geliebten Wagen anstellen. Wenn das Geld knapp wird, müssen sich so einige mit anderen Mitteln behelfen, um ihre Kiste wieder flott zu bekommen. Da werden dann auch gerne mal Alltags- und Gebrauchsgegenstände verwendet, um Kosten zu sparen. Das es auch umgekehrt geht – sorgt für ungläubiges Erstaunen! Kann man Motoröl zum Kochen verwenden?

Nun geht ein Video viral – und sorgt im Netz für mächtig Furore. Kein Wunder, schließlich ist die Szene so skurril wie lustig. Allerdings sollte man diese wohl besser nicht nachmachen. Darauf zu sehen: eine ältere Dame, wie sie vor einem Haus auf einem Stuhl sitzt. Auf ihrem Schoß befindet sich ein Metallblech – in diesem liegen Fischfilets.

So weit, so gut – doch dann kommt das, was manch einem erschrockenen Betrachter die Mundwinkel verzieht: Die Frau benutzt tatsächlich Motoröl 5W-30 statt normalem Frittierfett oder Pflanzenöl, um den Fisch zu marinieren und zu braten! Ist das ihr Ernst? Um Himmels Willen. Mehr darüber, warum sie das macht und was das Netz dazu meint, gibt es hier.* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare