Zwei Tote und zwei schwerverletzte Polizisten bei Einsatz in der Pfalz

Zwei Tote und zwei schwerverletzte Polizisten bei Einsatz in der Pfalz

In einem Freizeitbad

An FKK-Strand vergewaltigt: Mann schwimmt durch See und fällt Frau an

+
Der Waidsee in Weinheim wird Schauplatz eines furchtbaren Ereignisses.

Schreckliche Szenen an einem Badesee in Weinheim (Rhein-Neckar-Region): Eine Frau liegt am FKK-Strand, als sie plötzlich von einem Mann angefallen wird. 

Weinheim - Am Dienstag (17. Juli) soll ein 25-Jähriger in Weinheim (Rhein-Neckar-Region) durch den Waidsee geschwommen sein. Dabei sei er in den textilfreien Bereich des Badesees gekommen. 

Er habe dort eine Frau, die am Strand saß, gesehen und aus sexuellen Motiven angesprochen. Als die Frau diese ablehnte, ging er plötzlich auf sie los. Er soll sie ins Gesicht geschlagen und ihr gedroht haben, sie umzubringen, wenn sie um Hilfe ruft. Danach packte er den Hals der 49-Jährigen, würgte und vergewaltigte sie. Erst in einem günstigen Moment kann das Opfer die Flucht ergreifen.

Der Tatverdächtige ergriff ebenfalls die Flucht. Sofort startete die Polizei eine Fahndung. 

Mehr zu dem Vorfall erfahren Sie bei mannheim24.de*.

*mannheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jol/pol

Auch interessant

Meistgelesen

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt
Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt
"Wie ein Roboter": Prostituierte packt aus - und schildert schreckliche Details
"Wie ein Roboter": Prostituierte packt aus - und schildert schreckliche Details
Zweifache Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - mit fatalen Folgen
Zweifache Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - mit fatalen Folgen
Baumstamm fliegt aus Hochhaus und erschlägt Achtjährigen
Baumstamm fliegt aus Hochhaus und erschlägt Achtjährigen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion