Mann gerät an Gleis in Panik

Fulda: Zug-Reisender verpasst Einstieg und klammert sich an losfahrenden ICE

Nach einigen hundert Metern konnte der ICE, an dem sich der Mann festgehalten hatte, gestoppt werden. (Symbolfoto)
+
Nach einigen hundert Metern konnte der ICE, an dem sich der Mann festgehalten hatte, gestoppt werden. (Symbolfoto)

Am Bahnhof Fulda wäre es am Mittwochmorgen beinahe zu einem großen Unglück gekommen. Ein Mann hielt sich an einem losfahrenden ICE fest, nachdem er den Einstieg in den Zug verpasst hatte.

Fulda - Der 53 Jahre alte Mann hatte „Riesen-Glück“, schreibt die Bundespolizei in ihrer Mitteilung zu dem Vorfall, der sich am Mittwoch gegen 11 Uhr am Bahnhof in Fulda* ereignet hatte.

Laut den Beamten war der Mann war nur kurz aus dem Zug gestiegen, um auf dem Bahnsteig in Fulda eine Raucherpause einzulegen. „Als sich die Türen des ICE schlossen und der Zug Richtung Würzburg losfuhr, geriet der Rumäne in Panik“, so die Polizei. Der Mann klammerte sich an den losfahrenden Zug*. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare