Red Rock Country

Mysteriöser Metall-Monolith in der Wüste: Mega-Fund plötzlich verschwunden

Im US-Staat Utah haben Behörden einen Metall-Monolith gefunden.
+
Mitten in der Wüste entdecken Behörden einen Mega-Fund.

Mitten in der Wüste haben Behörden ein mysteriöses Objekt entdeckt. Der spektakuläre Fund im US-Bundestaat Utah ist offenbar wieder verschwunden.

Update vom 29. November, 16 Uhr: Eine mysteriöse Metallsäule in der Wüste hat für wilde Spekulationen gesorgt. Nun ist der Monolith offenbar verschwunden.

„Wir haben einen glaubwürdigen Bericht erhalten, dass der ‚Monolith‘ von einem Unbekannten entfernt wurde“, teilt das Landverwaltungsamt in Utah via Twitter mit. Die Behörden - das Bureau of Land Management (BLM Utah) betont, dass die Säule nicht selbst entfernt habe, da es sich um ‚Privateigentum‘ handle. Für Ermittlungen ist das Landverwaltungsamt nach eigenen Angaben nicht zuständig. Es verwies auf die örtliche Polizeibehörde.

Die dreieinhalb Meter hohe Metallsäule war vergangene Woche (siehe Erstmeldung) inmitten roter Felsen im Süden von Utah bei einer Schafzählung zufällig aus der Luft entdeckt worden. Die Entdeckung führte im Internet zu vielfältigen Spekulationen über Urheber und Sinn des Objekts - vom Werk Außerirdischer über Fans von Science-Fiction-Filmen bis hin zu einem Reset-Knopf für das Corona-Jahr 2020.

Einige Beobachter vermuteten, die Säule könne ein Werk des 2011 gestorbenen US-Künstlers John McCracken sein, der einige Zeit im nahegelegenen New Mexico gelebt hatte, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Um Schaulustige fernzuhalten, hatten die US-Behörden den genauen Standort der mysteriösen Metall-Säule verschwiegen. Einem Nutzer der Online-Plattform Reddit sei es jedoch gelungen, den Ort anhand der Felsformationen im Hintergrund zu bestimmen. Er teilte einen Google-Earth-Standort, auf dem eine kleine Struktur zu erkennen ist. Dem Internetnutzer zufolge war die Säule von Google erstmals 2016 fotografiert worden.

Mega-Fund: Forscher wollen Schafe zählen und entdecken mysteriöses Objekt - „Das Seltsamste in all den Jahren“

Erstmeldung vom 25. November 2020

Salt Lake City - Mit einem Hubschrauber war eine Crew eigentlich unterwegs Schafe zu zählen. Während der Mission in der Luft entdeckten die Besatzung ein ungewöhnliches Objekt in einer abgelegenen Gegend im US-Bundesstaat Utah. Um den Fund zu begutachten, landete der Helikopter dann in der Nähe der Fundstelle, teilte die für öffentliche Sicherheit zuständige Behörde des Bundesstaats am Mittwoch mit.

Mega-Fund mitten in der Wüste im US-Bundesstaat Utah

„Einer der Biologen ist derjenige, der es entdeckt hat, und wir sind zufällig direkt darüber geflogen“, erzählte Pilot Bret Hutchings dem Lokalsender KSLTV. „Er sagte: ‚Whoa, whoa, whoa, dreh dich um, dreh dich um!‘ Und ich sagte: ‚Was.‘ Und er sagte: ‚Da hinten ist dieses Ding - wir müssen es uns ansehen!‘“

Bei dem Objekt handelt es sich um einen ungewöhnlichen Metall-Monolith. Auf Fotos ist eine schimmernde Säule in der charakteristisch roten Felslandschaft zu sehen, die im Boden montiert ist. Pilot Bret Hutchings schätzt, dass das Objekt etwa drei bis dreieinhalb Meter hoch ist. „Das war das Seltsamste, was mir in all den Jahren des Fliegens begegnet ist“, sagte Hutchings dem KSLTV.

Mega-Fund in roter Felslandschaft - Forscher finden Objekt

Wer den Monolith dort platziert habe, ist unklar. Die Crew konnte nach Angaben der Behörden keine Hinweise am Ort finden. Angaben zu dem genauen Standort gibt es nicht. Die Behörde will verhindern, dass Menschen das Objekt besichtigen wollen, sich bei der Suche danach verlaufen und dann gerettet werden müssen. Auch falls jemand den Standort kenne, solle er nicht versuchen den Monolith aufgrund der Straßenverhältnisse zu besuchen, lautet eine weitere Warnung.

Mysteriöser Fund: Metall-Monolith in der Wüste.

Mega-Fund in Red Rock Country: Mysteriöses Objekt in der Wüste

Zu den laufenden Ermittlungen will sich das zuständige Bureau of Land Management weiter nicht äußern. Es sei jedoch verboten, ohne eine Genehmigung staatliche verwalteten Grundstücken zu nutzen oder Gegenstände aufzustellen „ganz gleich von welchem Planeten Sie kommen“, schreibt die Behörde mit einem Augenzwinkern. (ml)

Ein mysteriöser Fund in Griechenland lässt Experten rätseln. Was kann das sein? Eine seltsame Kreatur wurde am Strand in Kreta angespült: haarlos und Nilpferd-artig sieht sie aus.

Auch interessant

Kommentare