Gebrauchtwagen-Kauf im Internet – darauf sollten Sie achten

+
Damit Sie Ihren Gebrauchtwagen-Kauf im Internet nicht bereuen, sollten Sie einige Tipps beachten.

Ihr Traumauto ist zum Greifen nah. Auf einer Gebrauchtwagenbörse haben Sie es zum Schnäppchenpreis gefunden. Aber Vorsicht! Gerade beim Gebrauchtwagen-Kauf im Internet sollten Sie aufpassen, dass Sie keine Rostlaube statt des erhofften Edel-Flitzers kaufen. Wir haben Tipps, wie Sie das vermeiden.

Beim Gebrauchtwagen-Kauf im Internet recherchieren

Früher galt der Spruch: Papier ist geduldig. Das trifft heute auf Online-Anzeigen zu. Lassen Sie sich darum gerade beim Gebrauchtwagen-Kauf im Internet auf keinen Fall von tollen Fotos und einer überschwänglichen Beschreibung blenden. Schwarze Schafe unter den Verkäufern versuchen damit, ihre Vehikel zu teuer an den Mann zu bringen.

Überweisen Sie kein Geld, bevor Sie den Wagen gesehen haben. Unehrliche Verkäufer gaukeln gerne vor, es gäbe etliche Interessenten. Wenn Sie nicht Vorkasse leisten, sei das Auto weg. Gehen Sie auf die Forderung ein, kann es passieren, dass Sie am Ende ohne Geld und Auto dastehen.

Vereinbaren Sie immer eine Probefahrt. Nur so sind Sie sicher, dass der Wagen Ihren Vorstellungen entspricht. Recherchieren Sie vorher im Internet, auf was Sie bei dem Fahrzeugtyp besonders achten sollten. Im Internet gibt es dafür Foren und Ratgeber-Communitys, in denen sich Auto-Fans austauschen.

Auto gründlich überprüfen lassen

Ein seriöser Verkäufer lässt Sie auch beim Gebrauchtwagen-Kauf im Internet den Wagen von einer unabhängigen Werkstatt durchsehen. Wenn Sie Mitglied in einem Automobilclub sind, kostet Sie das oft keinen Cent. Bei einem solchen Check wird das Auto auch auf Unfallschäden untersucht. Denn diese werden gerne kaschiert und verschwiegen. Sie mindern aber den Wert des Wagens und stellen vielleicht sogar ein Sicherheitsrisiko dar. Als Laie ist es in der Regel unmöglich, einen gut versteckten Vorschaden zu entdecken.

Wenn Sie das Auto nicht in eine Werkstatt bringen, nehmen Sie zumindest einen Fachmann mit zur Besichtigung. Machen Sie sich kundig, was ein ähnliches Auto kostet. Auch dazu gibt es im Internet viele Vergleichsmöglichkeiten.

Drucken Sie sich das Angebot aus, das Sie im Internet gefunden haben. So haben Sie im Zweifel einen Beweis, dass der Wagen nicht der Beschreibung entspricht, sollten Sie betrogen worden sein. Wenn Sie das Auto bei einer Firma kaufen, lesen Sie sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) genau durch und drucken Sie diese aus. So können Sie belegen, was zum Zeitpunkt des Kaufvertrages in den AGB stand, falls es zu Problemen kommt.

Tipps, um versteckte Schäden zu entdecken

Auch beim Gebrauchtwagen-Kauf im Internet gilt es, genau hinzuschauen. Hier einige Tipps, wie Sie bei der Besichtigung des Autos mögliche Mängel entdecken:

  • Der Wagen sollte gewaschen und trocken sein. So erkennen Sie Schäden an der Karosserie leichter.
  • Sind Lackspuren an Tür- und Fenstergummis, den Reifen oder im Radkasten, besteht der Verdacht, dass hier Schäden mit der Spraydose kaschiert wurden.
  • Frischer Unterbodenschutz an Schwellern oder an Front- und Heckblech weist oft auf Rostbefall hin, den der Verkäufer verbergen wollte.
  • Wellen, Farbunterschiede oder matte Stellen im Lack können auf einen Vorschaden hindeuten.
  • Prüfen Sie, ob Tachostand und Abnutzungserscheinungen im Innenraum zusammenpassen. Wenn alles schon völlig abgegriffen, der Kilometerstand aber noch niedrig ist, sollten Sie stutzig werden.

auch interessant

Meistgelesen

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare