Tödliche Prügel in Bonn

Angeklagter im Niklas-Prozess mit letztem Wort

+
Ein Kreuz und Kerzen an der Stelle in Bonn, an der Niklas von Schlägern attackiert wurde. Foto: Rolf Vennenbernd

Ende eines aufsehenerregenden Prozesses: Das Landgericht Bonn will im Fall Niklas ein Urteil sprechen. Der Schüler war vor knapp einem Jahr in Bonn-Bad Godesberg derart verprügelt worden, dass er starb. Die Staatsanwaltschaft hat in ihrem Plädoyer eine Kehrtwende vollzogen.

Bonn (dpa) - Der Angeklagte im Prozess um den Tod des verprügelten Schülers Niklas hat sich vor dem Urteil noch einmal knapp zu dem Fall geäußert. Er schließe sich seinem Anwalt an, sagte der 21-Jährige in einem kurzen letzten Wort vor dem Bonner Landgericht.

Sein Verteidiger hatte in der vergangenen Woche im Fall der Prügelattacke auf den 17 Jahre alten Niklas einen Freispruch für den Angeklagten gefordert. Auch die Staatsanwaltschaft plädierte auf Freispruch. Es sei nicht zweifelsfrei erwiesen, dass der 21-Jährige den Schüler angegriffen habe, so die Begründung.

Auch interessant

Meistgelesen

Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 13.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel
Feuer in Südkalifornien breitet sich wieder aus
Feuer in Südkalifornien breitet sich wieder aus

Kommentare