Mehrere Autos begraben

Geröll-Lawine verwüstet Autohandel in Essen

+
Etwa 1.000 Kubikmeter Geröll sind in Essen-Byfang von der Steilwand gerutscht

Essen - Eine Geröll-Lawine hat am Sonntag in Essen einen Gebrauchtwagenhandel verwüstet und mehrere Autos unter sich begraben.

Menschen kamen nach Polizei-Angaben nicht zu Schaden. Allerdings begruben die Gesteinsmassen möglicherweise mehrere Autos unter sich, weitere Fahrzeuge wurden von einzelnen Brocken getroffen, wie die Feuerwehr mitteilte. Wie viele Autos genau beschädigt wurden, war zunächst unklar.

Der Feuerwehr zufolge lösten sich im Stadtteil Byfang in der Nähe des Baldeneysees etwa 1000 Kubikmeter Geröll in gut fünfzehn Metern Höhe von einer Steilwand. Gleich daneben führt eine Landstraße vorbei, die den Essener Süden mit Hattingen verbindet. Die Straße wurde gesperrt. Vermutlich hatte der Regen der vergangenen Tage zu der Geröll-Lawine beigetragen, wie es bei der Polizei hieß.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare