Geschlechter-Stereotype

Facebook-Hit: Mädchen (7) beschwert sich bei Lego

+
Wieso gehen Lego-Mädchen nur Einkaufen?: Mit einem herzerwärmenden Brief hat sich eine Siebenjährige bei Lego beschwert (Zum Vergrößern des Bildes hier klicken).

München - Wieso schwimmen Lego-Jungen mit Haien - und warum gehen Lego-Mädchen nur Einkaufen? Das ist ungerecht, fand Charlotte (7). Und schrieb einen Beschwerde-Brief an Lego.

Als die kleine Charlotte mit ihren Eltern zum örtlichen Lego-Laden ging, wurde sie wütend. Denn alle weiblichen Lego-Figuren, die die siebenjährige Engländerin sah, waren pink. Sie "saßen zuhause oder gingen Einkaufen". Die männlichen Lego-Figuren dagegen, von denen es viel mehr gab, retteten Menschenleben oder erlebten großartige Abenteuer. Und einen Job hatten sie - natürlich - auch.

Diese Ungleichbehandlung ärgerte Charlotte so sehr, dass sie einen Brief an Lego geschrieben hat. Ihr Vater schickte eine Kopie des Beschwerde-Schreibens an das Blog Sociological Images, das den Brief dann auf Twitter und Facebook postete. Über die sozialen Medien wurde er tausende Male geteilt. Entlarvend zeigt das kleine Mädchen mit ihrer Beschwerde, wie platt Geschlechter-Stereotype bei Kinderspielzeug eingesetzt werden.

"Lego-Jungs schwimmen sogar mit Haien"

 "Ich bin sieben Jahre alt und ich liebe Lego, aber ich mag es nicht, dass es viel mehr Lego-Jungen gibt und kaum Lego-Mädchen", schreibt Charlotte. Die Lego-Jungs, die sie gesehen habe "schwammen sogar mit Haien". 

Die Forderung der Siebenjährigen: "Ich will, dass ihr mehr Lego-Mädchen macht - und lasst sie Abenteuer erleben und Spaß haben, ok?!"

wei

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall
Zwei Tote nach Geisterfahrer-Unfall

Kommentare