Gerettete Grindwale erneut gestrandet

Wellington - Es ist ein Wettlauf gegen die Ebbe und die Zeit: Nachdem Helfer in Neuseeland am Dienstag 39 gestrandete Grindwale zunächst in tieferes Wasser bugsiert hatten, haben sich die Tiere nun erneut ans Land verirrt.

“Sie haben sich nicht schnell genug in die richtige Richtung bewegt“, sagte Kimberly Muncaster von der Tierschutzorganisation “Project Jonah“ der Tageszeitung “Nelson Mail“. Für die Tiere sei es sehr schwer, wieder zurück ins sichere tiefe Wasser zu gelangen.

Die schönsten Wal-Bilder

Ein Buckelwal vor der Küste von Puerto Lopez in Ecuador
Bilder, die faszinieren: Ein Buckelwal vor der Küste von Puerto Lopez in Ecuador. © dpa
Touriste bewundern die Schwanzflosse eines Wals.
Touristen bewundern einen Wal. © ap
Die mächtigen Schwanzflossen von Walen können für Touristen auch gefährlich werden.
Die mächtigen Schwanzflossen können für Touristen auch gefährlich werden. © dpa
Ein Buckelwal streckt seinen Kopf aus dem Wasser.
Ein Buckelwal streckt seinen Kopf aus dem Wasser. © dpa
So geht's: Eine Buckelwal-Mutter zeigt ihrem Nachwuchs wie man hoch aus dem Wasser springt.
So geht's: Eine Buckelwal-Mutter zeigt ihrem Nachwuchs wie man hoch aus dem Wasser springt. © ap
Poussieren für Touristen.
Poussieren für Touristen. © ap
Streicheln mögen Buckelwale auch gerne.
Streicheln mögen Buckelwale auch gerne. © ap
Ein Sprung vor der Küste Australiens.
Ein Tier vor der Küste Australiens. © dpa
Ein besonders schöner Sprung.
Ein besonders schöner Sprung ... © dpa
Das gefällt den Fotografen.
.. das gefällt den Fotografen. © dpa
Zwei Belugawale vor Vancouver.
Zwei Belugawale vor Vancouver. © dpa
Eine Belugawal-Mutter mit ihrem Neugeborenen.
Eine Belugawal-Mutter mit ihrem Neugeborenen. © ap
Der Killerwal.
Der Killerwal. © ap
Die Tier nennt man auch Orcas.
Die Tier nennt man auch Orcas. © ap
Kuss für den Killerwal.
Kuss für den Killerwal. © ap
Orcas schwimmen gelegentlich auch Nahe ans Ufer.
Orcas schwimmen gelegentlich auch Nahe ans Ufer. © dpa
Eine Orca-Mutter mit ihrem Kleinen.
Eine Orca-Mutter mit ihrem Kleinen. © dpa
Flosse hoch fürs Foto.
Flosse hoch fürs Foto. © dpa
Ein Schweinswal vor Sylt.
Ein Schweinswal vor Sylt. © dpa
Ein Finnwal schwimmt in der Flensburger Förde.
In der Flensburger Förde schwimmt ein Finnwal. © dpa
Eine Walfamilie.
Eine Walfamilie. © ap
Der Walhai ist eigentlich kein Wal, sondern ein Fisch - der größte der Welt.
Der Walhai ist gar kein Wal, sondern ein Fisch - der größte der Welt. © ap
Ein seltener weißer Wal.
Ein seltener weißer Wal. © dpa/ZDF
Ein Zwergwal - die kleinste der Großwalarten.
Ein Zwergwal - die kleinste der Großwalarten. © dpa

“Wir werden verzweifelt versuchen, sie bis zum Einbruch der Dunkelheit am Leben zu erhalten“, sagte Muncaster. Die Helfer hoffen nun, dass die Wale sich mit der nächsten Flut freischwimmen können. Von den insgesamt 99 am Montag auf der Landzunge Farewell Spit gestrandeten Grindwalen waren bis Dienstag 34 verendet. 26 Tiere hatten sich aus eigener Kraft freigeschwommen.

Farewell Spit liegt im Norden der neuseeländischen Südinsel. Nach Medienangaben ist es bereits das dritte Mal in diesem Sommer, dass Wale in dieser Region der Küste stranden. Zuletzt hatten sich Anfang des Monats 25 Grindwale an der gleichen Stelle ans Land verirrt - 18 von ihnen überlebten mit Hilfe von Umweltschützern und schwammen wieder in das offene Meer hinaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kinder spielen auf Straße - plötzlich regnet es blutige Körperteile
Kinder spielen auf Straße - plötzlich regnet es blutige Körperteile
Extreme Prognosen: Droht uns bald ein heftiger Wintereinbruch? Das sagen die Experten
Extreme Prognosen: Droht uns bald ein heftiger Wintereinbruch? Das sagen die Experten
Frau filmt Horror-Momente: Rohes Fleisch hüpft auf einmal lebendig vom Teller
Frau filmt Horror-Momente: Rohes Fleisch hüpft auf einmal lebendig vom Teller
Oma tötet Menschen und macht Wurst aus ihnen - doch der Horror kommt noch
Oma tötet Menschen und macht Wurst aus ihnen - doch der Horror kommt noch

Kommentare