Leiche in Bach gefunden

Getöteter Achtjähriger: Polizei sucht Täter

+
Die Kriminalpolizei ermittelt im Freiburger Stadtteil Betzenhausen.

Freiburg - Dutzende Polizisten suchen in Freiburg einen Unbekannten, der einen Achtjährigen getötet hat. Die Leiche des Jungen war in einem Bach entdeckt worden.

Nach dem gewaltsamen Tod eines acht Jahre alten Jungen in Freiburg hat die Polizei noch keine heiße Spur zum Täter. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Bei der Suche nach dem Unbekannten seien die Ermittler auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen.

Die Beamten verteilten am Dienstag Flugblätter mit einem Foto des Jungen und riefen mögliche Zeugen auf, sich zu melden. Die Leiche des Achtjährigen war am Montag von einem Sparziergänger in einem Bach gefunden worden.

Die Polizei bildete aus mehr als 50 Beamten eine Sonderkommission. Ermittelt werde in alle Richtungen, hieß es. Ob es sich um ein Sexualdelikt handele, werde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt.

Am Fundort waren am Montag Spuren gesichert worden. Diese müssten nun ausgewertet werden. Zuletzt war der Achtjährige am Sonntagabend mit anderen Kindern auf einem Spielplatz gesehen worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Rentner kratzt überfahrene Tiere von Fahrbahn und nimmt sie mit nach Hause. Was er dann damit macht, ist einfach nur widerlich
Rentner kratzt überfahrene Tiere von Fahrbahn und nimmt sie mit nach Hause. Was er dann damit macht, ist einfach nur widerlich
Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster
Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion