42-Jähriger angeklagt:

Vater soll Söhne hundertfach missbraucht haben

Gießen - Weil er seine drei Söhne hundertfach sexuell missbraucht haben soll, muss sich ein Vater seit Dienstag vor dem Landgericht Gießen verantworten.

Der Mann aus dem Vogelsbergkreis soll sich zwischen 1997 und 2007 an den Jungen vergangen haben - die Anklage geht von fast 1200 Taten aus.

Die Kinder waren demnach zu Beginn der Übergriffe fünf, sechs und sieben Jahre alt. Sie mussten laut Anklageschrift mindestens einmal in der Woche ihrem Vater zur Verfügung stehen. Der 42-Jährige hatte sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft selbst gestellt.

Ein Sohn soll bis zu seinem 14. Geburtstag missbraucht worden sein, die beiden anderen mindestens drei sowie vier Jahre lang. Zu Beginn des Prozesses sagte der 42-Jährige unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Es sind mehrere Verhandlungstage geplant.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion