Ein Google Doodle für Ludwig Mies van der Rohe

+
Ein Google Doodle für den berühmten Architekten Ludwig Mies van der Rohe.

München - Ludwig Mies van der Rohe bekommt ein eigenes Google Doodle. Mit dem abgewandelten Logo feiert Google den 126. Geburtstag des deutsch-amerikanischen Architekten.

126 Jahre wäre der deutsch-amerikanische Architekt Ludwig Mies van der Rohe am 27. März geworden. Zu seinem Geburtstag widmet Google ihm ein eigenes Doodle. Der Architekt, der eigentlich als Maria Ludwig Michael Mies im Jahr 1886 geboren wurde, gilt als einer der bedeutendsten Architekten der Moderne. Tragstrukturen aus Stahl, variable Nutzflächen und große Glasfassaden waren die Markenzeichen seiner Bauwerke.

Ludwig Mies van der Rohe: "Weniger ist mehr"

Keine Schnörkel und Verzierungen, dafür Schlichtheit in Glas, Stahl und Beton. Der Architekt Ludwig Mies van der Rohe setzte nach den üppigen Bauwerken des 19. Jahrhunderts auf Purismus. "Weniger ist mehr" - Ludwig Mies van der Rohe prägte diesen Leitsatz. Er reduzierte seine Werke auf das Wesentliche. Ein Konzept, das für die Zeit so rational war, dass der Architekt damit großen Einfluss auf viele zeitgenössische Kollegen hatte. Man spricht von einer "Haut-und-Knochen-Architektur". Die "Haut" steht dabei für die Galsfassade und die "Knochen" für das Stahlgerüst. Bis heute wird dieses Konzept immer weiter entwickelt.

Erinnern Sie sich noch an diese Google Doodles?

Google Doodle
Google ehrt am 23. April 2014 den deutschen Physiker und Nobelpreisträger Max Planck mit einem Google Doodle. Er wäre an diesem Tag 156 Jahre alt geworden. Das Google Doodle visualisiert Plancks wichtigste Entdeckung, die Formel "E=hv". © Google
Google Doodle
Google feiert den "Earth Day" am 22. April seit 2001 mit einem eigenen Google Doodle. 2014 stehen die Tiere im Mittelpunkt: Mehrere animierte Google Doodles zeigen zum Beispiel den Zimtkolibri, das Jemenchamäleon, den Mistkäfer oder die Ohrenqualle. Die Tiere wünschen den Usern "einen schönen Tag der Erde!". © Google
Google Doodle
Google feiert die Frühlingsanfang mit einem Google Doodle. Ein schwarzes Männchen mit Gieskanne lässt Bäume und Blumen erblühen. © Google
Google Doodle
Der amerikanischen Gorillaforscherin Dian Fossey hat Google ein Doodle gewidmet.  Sie wäre am 16. Januar 2014 82 Jahre alt geworden. © Google
Google Doodle
Feministin, Schriftstellerin und Philosophin war Simone de Beauvoir, die Google mit einem Doodle ehrt. © Google
Google Doodle
Den 155. Geburtstag der schwedischen Autorin Selma Lagerlöf ehrt Google mit einem Nils Holgersson-Doodle. © Google
Google Doodle
Das Google Doodle am 10. Dezember 2012 ehrt Ada Lovelace, die als erste Programmiererin der Welt gilt. © Google
Google Doodle
Mit dieser Dampflokomotive auf der Startseite ehrt Google den Industriedesigner Raymond Loewy. © Google
Google Doodle
Das Google Doodle für das Mathegenie Shakuntala Devi. © Google
Google Doodle
Mit diesem Doodle überrascht Google seine Nutzer an Halloween: Eine Hexe lud zum Spielen ein. © Google
Google Doodle
Vor 216 Jahren gelang dem Franzosen André- Jacques Garnerin erstmals ein Fallschirmsprung. Dieses Jubiläum ehrt Google mit einer animierten Grafik. © Google
Google Doodle
Zum 169. Geburtstag von Friedrich Nietzsche ehrt Google den Philologen mit diesem Doodle. © Google
Google Doodle
Anlässlich seines 407. Geburtstages wird am 15. Juli 2013 das Kunst-Genie Rembrandt mit diesem Doodle geehrt. © Google (Screenshot)
Google Doodle
Der Screenshot zeigt das Google Doodle vom 25. Juni 2013. Es ehrt den spanischen Architekten Antoni Gaudi. © Google (Screenshot)
Google Doodle
Das Google-Doodle am 10. Juni ehrt den Kinderbuchmaler Maurice Sendak. © Google (Screenshot)
Google Doodle
Das Google Doodle am 31. Mai ehrt Julius Richard Petri, dem Erfinder der nach ihmn benannten Petrischale. © Google (Screenshot)
Google Doodle
Das Google-Doodle am 8. Mai ehrt den Grafikdesigner und Filmemacher Saul Bass, der zahlreiche internationale Fimvorspänne und Firmenlogos entworfen hat. © Google
Google Doodle
Das Google Doodle am 22. April erinnert an den Earth Day. © Google
Google Doodle
Zum 200. Geburtstag von Grimms Märchen erzählt ein Google Doodle die Geschichte von Rotkäppchen. © Google
Google Doodle
Das Google Doodle am 15.4.2013 ehrt den Schweizer Mathematiker Leonhard Euler. Das Rechen-Genie wäre heute 306 Jahre alt geworden.  © Google
Das Google Doodle am 3. April 2013 ehrt den Architekten und Designer Henry van de Velde. Er wäre an diesem Tag 150 Jahre alt geworden. © Google
Google Doodle
Das Google Doodle am 2. April 2013 ehrt die Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian. Sie wäre an diesem Tag 366 Jahre alt geworden. © Google
Google
Das Google Doodle am 19. Februar ehrt den Astronom Nikolaus Kopernikus. Er wurde an diesem Tag im Jahr 1473 geboren. © Google
Das Google Doodle am Valentinstag, 14. Februar 2013, ehrt den Erfinder des Riesenrades, George Washington Gale Ferris. © Google
Beim Google Doodle zu Ehren des Erfinders der Eisbearbeitungsmaschine, Frank Zamboni, kann man sich als Eispräparator versuchen. © Google
Das Google-Doodle zum 410. Geburtstag von Otto von Guericke. © Google
Das Google Doodle zum 172. Geburtstag von Auguste Rodin. © Google
Zum 46-jährigen Jubiläum der ersten Ausstrahlung von Star Trek: Raumschiff Enterprise schenkt Google der Serie ein eigenes Doodle © Google
Zur Erinnerung an den 78. Geburtstag des Synthesizer-Erfinders Robert Moog gibt es ein Google Doodle, mit dem die Internet-Nutzer eine eigene Melodie komponieren können. © Google
Der Erfinder des Reißverschlusses bekommt zu seinem 132. Geburtstag ein eigenes Google Doodle: Gideon Sundbäck © Google
Zum 126. Geburtstag von Ludwig Mies van der Rohe ehrt Google den Architen mit einem eigenen Doodle. © Google
Juan Gris, einer der Vertreter des synthetischen Kubismus, bekommt an seinem Geburtstag auch ein eigenes Google Doodle. © Google
Zum Fühlingsanfang am 20. März sind die Buchstaben des Google Doodles bunt leuchtende Blumen. © Google
Ein Google Doodle erinnert an den Beginn des neuen Jahres im Persischen Kalender. © Google
Ein Google Doodle zum Unabhängigkeitstag in Tunesien am 20. März. © Google
Am 19. März wurde die Sydney Harbour Bridge 80 Jahre alt - dafür gibt's ein Google Doodle. © Google
Das Google Doodle am 17. März erinnert an den St. Parick's Day. © Google
Ein Google Doodle zum 120. Geburtstag des peruanischen Dichters und Schriftstellers Cesar Vallejo. © Google
Der ungarische Nationalfeiertag am 15. März erhält ebenfalls ein Google Doodle. © Google
Zum Weltfrauentag am 8. März gibt es ein verändertes Logo - ein Google Doodle. © Google
Das Google-Doodle zu Halloween. © Google
Bunt leuchtet das Google-Logo am 6. März, dem Unabhängigkeitstag in Ghana. © Google
Am 19. Februar erinnert dieses Google Doodle an die Malerin Gabriele Münter. © Google
Einen Tag vor dem Internationalen Frauentag am 8. März widmet Google ein Doodle den Frauen. © Google

In Aachen als jüngster Sohn eines Steinmetzmeisters geboren, bereitete sich Mies van der Rohe im Alter von 13 Jahren an der Gebwerbeschule Aachen und als Maurerlehrling auf das Berufsleben vor. Sein besonderes Talent für das Zeichnen war auch schon seinen Eltern aufgefallen.

Ludwig Mies van der Rohe: Ein Google Doodle für den berühmten Architekten

1908 trat Ludwig Mies van der Rohe in das Architekturbüro von Peter Behrens ein. Dort kam er mit den berühmten Architekten Walter Gropius und Le Corbusier zusammen. Die Deutsche Botschaft in Sankt Petersburg war das erste große Projekt des aufstrebenden Architekten.

1913 eröffente Ludwig Mies van der Rohe sein erstes Architekturbüro. Acht Jahre später schloss er sich ddem Berliner Künstlerkreis "Novembergruppe" an. Dort organisierte er für Ausstellungen der Gruppe die Architekturbeiträge. 1938 siedelte Ludwig Mies van der Rohe in die USA über und gründete in Chicago ein neues Architekturbüro.

Ludwig Mies van der Rohe: Seine wichtigsten Bauwerke

Als seine Werke gelten: Der Deutsche Pavillion bei der Weltausstellung 1929 in Barcelona, die Villa Tugendhat im tschechischen Brünn 1930 und sein Meisterwerk, das Farnsworth House von 1951. Dabei handelte es sich um ein Wochenendhaus für eine Freundin, das schließlich Weltruhm erlangte.

Ludwig Mies van der Rohe war nicht nur Architekt. Er entwarf auch Möbel wie etwa den "Barcelona Sessel".

1969 starb Ludwig Mies van der Rohe an Speiseröhrenkrebs in Chicago.

Das ihm gewidmete Google Doodle ist eine Hommage an seine Bauwerke aus Stahlkonstruktionen und Glasfassaden. Google designt fast täglich die sogenannten Google Doodles - zu den unterschiedlichsten Anlässen. Am 18. Oktober 2012 geht es zum Beispiel um den Autor des Romans "Moby Dick", Herman Mevilles.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mysteriöse Wendung? Mutter und Sohn (8) verschwinden plötzlich im Watt - Zeuge berichtet von Treffen 
Mysteriöse Wendung? Mutter und Sohn (8) verschwinden plötzlich im Watt - Zeuge berichtet von Treffen 
Todes-Drama in Haus von berühmtem Schauspieler: Neues Detail sorgt jetzt für Verwirrung
Todes-Drama in Haus von berühmtem Schauspieler: Neues Detail sorgt jetzt für Verwirrung
Zwei tote Mitarbeiter bei Hermes: Todesursache durch Obduktion geklärt
Zwei tote Mitarbeiter bei Hermes: Todesursache durch Obduktion geklärt
Dieses Bild ist ein großer Netz-Hit: Krasses Detail - doch die meisten sehen es erst spät
Dieses Bild ist ein großer Netz-Hit: Krasses Detail - doch die meisten sehen es erst spät

Kommentare