Landwirt zeigt seine Kreativität

Verewigt auf Google Maps: Satellitenfunktion enthüllt eine emotionale Botschaft - mit Folgen?

+
Google Maps

„Willst du mich heiraten?“ Mit seinem originellen Heiratsantrag beeindruckte ein Mann aus Hessen nicht nur seine Freundin, sondern auch Menschen auf der ganzen Welt. 

  • Mit der Satellitenfunktion von Google Maps sieht man nicht nur Straßen und Häuser. 
  • Immer wieder fotografiert der Google-Maps-Satellit ungewöhnliche Situationen.
  • Nun geht ein außergewöhnlicher Heiratsantrag um die Welt.

Hörnsberg/Hessen - Ein außergewöhnlicher Heiratsantrag geht um die Welt: Mit einer originellen Idee überzeugte ein Mann aus Hessen seine langjährige Freundin. Dass sein Heiratsantrag nun auf der ganzen Welt zu sehen ist, hatte er nicht geplant. 

Wer sich in der Satellitenfunktion vonGoogle Maps den Ort Hüttenberg in Hessen anschaut, findet erstmal nur langweilige Straßen, Häuser und Felder. Doch schaut man genauer hin, kann man auf einem Feld den riesigen Schriftzug „Willst du mich heiraten?“ sehen. Dort hat der nebenberufliche Landwirt Stefan Schwarz seiner Freundin einen Heiratsantrag in den Acker gesät. 

Landwirt macht XXL-Heiratsantrag - und landet zufällig bei Google Maps. 

Google Maps: Antrag war nicht geplant

Für die Frage aller Fragen scheuen viele Männer weder Kosten noch Mühe. Doch auch wenn Schwarz für diesen besonderen Tag etwas ganz Persönliches geplant hatte, war ihm nicht bewusst, dass sein Werk auf Google Maps verewigt bleiben würde. Nur durch Zufall erfuhr er, dass sein Heiratsantrag auf Google Maps zu finden ist. „Mir war nicht klar, dass der Heiratsantrag auf Google Maps auftauchen könnte und eigentlich war das auch nicht geplant“, erzählt der 32-Jährige. Seine Tante aus Kanada habe ihn darauf aufmerksam gemacht, nachdem verschiedene Medien darüber berichtet hatten.

Heiratsantrag aus der Luft

Schon im vergangenen Jahr kam Schwarz auf die Idee mit dem Schriftzug im Feld. Bei der Umsetzung half ihm sein Trauzeuge, erzählt der Hüttenberger. Sie programmierten gemeinsam die Sämaschine so, dass bestimmte Stellen bei der Aussaat freigelassen wurden. Einige Wochen dauerte es dann, bis der Mais hoch genug gewachsen war und Schwarz seine Freundin mit auf den Acker nahm. Einziger Nachteil: der Schriftzug war insgesamt 100 mal 200 Meter groß und war nur aus der Luft deutlich erkennbar*. 

Nur mit der Drohne sichtbar

Im Mai 2019 ließen sie gemeinsam eine Drohne über dem Feld fliegen. „Ich hab sie gefragt, ob sie mal mit ihrer Drohne über den Acker fliegen kann, weil ich dort angeblich Wildschweine gesehen habe. Erst konnte sie es gar nicht sehen, weil die Drohne nicht hoch genug flog“, erzählt der Landwirt. Sie sagte ja - die Hochzeit soll in diesem Jahr im Juni stattfinden. Mittlerweile ist der Antrag auf dem Feld jedoch nicht mehr zu sehen - auf dem Acker wachse laut Schwarz nun Weizen. 

Unter einer Brücke in New York präsentiert Google Street View einen gruseligen Anblick - manche User haben Todesangst, andere versuchen Erklärungen dafür zu finden.

Er ist nicht der Erste, der einen überdimensionalen Heiratsantrag in ein Feld* schrieb. Auch andere Landwirte hatten mit dieser Idee schon Erfolg. 

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen merkwürdige Entdeckungen auf Google Maps machen. 

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

lkn/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Selfie mit Hund ging daneben - und genau deswegen begeistert es seit Monaten die Betrachter
Selfie mit Hund ging daneben - und genau deswegen begeistert es seit Monaten die Betrachter
Influencerin beim Wandern?! Eben nicht! Ihre Schwester verrät völlig dreiste Foto-Lüge
Influencerin beim Wandern?! Eben nicht! Ihre Schwester verrät völlig dreiste Foto-Lüge
Dieses Rätsel ist einfach - doch einige geraten auf die falsche Fährte
Dieses Rätsel ist einfach - doch einige geraten auf die falsche Fährte
Entdecken Sie das Tier auf diesem Foto? Es ist so gut versteckt, dass es fast keiner schafft
Entdecken Sie das Tier auf diesem Foto? Es ist so gut versteckt, dass es fast keiner schafft

Kommentare