Frau sucht Ausrede

Urlauberin kehrt aus Südafrika zurück - in ihrem Gepäck machen Beamte überraschenden Fund

+
Diese zwei Koffer mit Khatpflanzen hatte die Dänin dabei. 

Es sei nur Tee, behauptete eine Frau am Flughafen. Die Zollbeamten hatten ihr Gepäck kontrolliert – und es war kein Tee, den sie in ihrem Koffer fanden.

Greven – Der Zoll am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) hat kürzlich einen spekakulären Fund gemacht. Ende Juni haben die Beamten der Kontrolleinheit "Flughafen Reise" des Hauptzollamts Münster das Gepäck einer Frau (36) durchsucht.

Zollbeamte hatten einen Verdacht

Die Dänin war gerade in Südafrika gewesen. Nun kam sie zurück nach Deutschland und landete am FMO. Dort lief sie munter auf den Ausgang zu – den grünen Kanal für "anmeldefreie Waren".

Doch die Beamten witterten wohl einen Verdacht, hielten die 36-Jährige an und fanden bei ihr 36 Kilogramm Drogen. Um welche Drogen es sich handelte und wie die Frau versuchte, sich herauszureden, lesen Sie bei msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Polizisten stoppen kaputtes Auto - als sie hinein blicken, stockt ihnen der Atem
Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)
Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.