16 Grindwale in Florida gestrandet

Cudjoe Key - In Florida ist eine größere Gruppe von Grindwalen gestrandet. Für sechs der Tiere errichteten Helfer ein provisorisches Becken. Gründe für die Strandung sind noch unbekannt.

An der Küste Floridas im Golf von Mexiko ist eine größere Gruppe Wale gestandet. Helfer errichteten ein provisorisches Becken für sechs der Meeressäuger, wie Art Cooper von der Tierschutzorganisation Marine Mammal Conservancy mitteilte. Die Grindwale wurden am Freitag von Tierärzten untersucht, ihr Zustand wurde als stabil beschrieben.

Die Tiere wurden am Donnerstag an drei verschiedenen Orten nahe der Insel Cudjoe Key in den Florida Keys entdeckt. Zwei von ihnen starben. Zu der Gruppe gehöre auch ein Jungtier, sagte Cooper. Helfer suchten noch nach weiteren Walen, die vor Einbruch der Dunkelheit gesichtet worden waren.

Warum sie strandeten, war zunächst nicht klar. Die Tierschützer hoffen, die überlebenden Grindwale in ein Schutzzentrum der Marine Mammal Conservancy in Key Largo bringen zu können.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan

Kommentare