In Richtung Feuer gepilgert

Viele Schaulustige bei Großbrand in Fulda - Anwohnerin spricht von „Gafferei“

Hohe Rauchwolken stiegen über Fulda auf und lockten zahlreiche Schaulustige an.
+
Hohe Rauchwolken stiegen über Fulda auf und lockten zahlreiche Schaulustige an.

Wegen eines Großbrandes in einer Lagerhalle stiegen am Montag dunkle Rauchschwaden über der Stadt Fulda auf und waren weithin zu sehen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort. Ihr dicht auf den Fersen: zahlreiche Schaulustige, die offenbar extra anfuhren, um sich den Brand aus der Nähe anzusehen.

Fulda-Kohlhaus - „Ich habe erst gedacht, ich sehe nicht richtig“, beschreibt Sabine Wischumerski den Moment, als sie am Montagabend gegen 20 Uhr aus ihrem Wohnhaus in der Straße Am Zollhaus trat. Die Straße ist durch einen Weg direkt mit der Christian-Wirth-Straße verbunden, in der etwa eine halbe Stunde zuvor der große Lagerhallen-Brand ausgebrochen war.

Deutlich mehr Autos als sonst seien in der Straße geparkt gewesen. „Durch die Sirenen hatte ich mitbekommen, dass das Feuer bei uns in der Nähe ist. Aber es hat einen Moment gedauert, bis ich verstanden habe, dass all diese Leute wegen des Brandes angefahren sind“, berichtet die 38-Jährige. Gerade in der ersten halben Stunde, nachdem die ersten Einsatzkräfte angerückt waren, seien zahlreiche Menschen, teilweise mit ihren Kindern, zu Fuß oder mit dem Rad, in Richtung Brandort „gepilgert“, um sich das Feuer anzusehen. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Corona-Symptom im Mund identifiziert
Neues Corona-Symptom im Mund identifiziert
Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Golden Retriever mit einzigartigem „Makel“: Hund wird durch Gen-Mutation zu Instagram-Star
Papageien-Irrsinn im Zoo: Berühmte Gang muss getrennt werden - „Wir mussten eingreifen“
Papageien-Irrsinn im Zoo: Berühmte Gang muss getrennt werden - „Wir mussten eingreifen“
Alkohol für 500 Euro: Ladendieb versucht mit Trick hochwertige Spirituosen zu erbeuten - Dann muss er fliehen
Alkohol für 500 Euro: Ladendieb versucht mit Trick hochwertige Spirituosen zu erbeuten - Dann muss er fliehen

Kommentare