Jugendliche verfolgen Täter

Flucht endet dramatisch: Taschendieb wird von Auto erfasst

Ein Rettungshubschrauber in der Luft
+
Bei seiner Flucht vor der Polizei verunglückt ein mutmaßlicher Taschendieb schwer. Er muss in eine Klinik geflogen werden.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Taschendieb schwer verunglückt. Er rannte über eine Straße und wurde von einem Auto erfasst.

Hagen - Zwei Jugendliche hatten am Sonntagnachmittag in Hagen bei Dortmund (NRW) beobachtet, wie zwei Männer eine Tasche aus dem geöffneten Seitenfenster eines Autos klauten.

Sie nahmen die Verfolgung der Diebe auf, riefen die Polizei. Streifenbeamte konnten einen der Verdächtigen in einem Hinterhof stellen, dem zweiten gelang die Flucht, berichtet wa.de*. Doch der Versuch, sich aus dem Staub zu machen, endete dramatisch: Als der 37-Jährige über eine Straße lief, wurde er von einem Auto erfasst und so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. (wa.de* ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Auch interessant

Kommentare