Raubtier-Angriff

Tödliche Hai-Attacke in Kalifornien: 26-jähriger Surfer stirbt

Ein Surfer ist in Kalifornien einem Hai-Angriff zum Opfer gefallen.
+
Ein Surfer ist in Kalifornien einem Hai-Angriff zum Opfer gefallen. (Symbolbild)

Ein 26-jähriger Surfer ist bei einer Hai-Attacke in Kalifornien tödlich verletzt worden. Er erlag seinen Verletzungen noch am Ort des Angriffs.

  • In Kalifornien hat ein Hai einen Menschen angegriffen.
  • Ein 26-jähriger Surfer starb an den Folgen.
  • Die Attacke ereignete sich am Samstag.

San Francisco - Wer schon einmal in Kalifornien war, weiß, dass Haie an der Pazifik-Küste nichts allzu Besonderes sind. Mit Helikoptern fliegen die Behörden die Küste ab, sichten und warnen anschließend. Dennoch ist es kein ungewohntes Bild, dass sich wagemutige Surfer auf ihre Bretter legen, während unter ihnen dunkle Hai-Schatten lauern. Ein Angriff kommt allerdings vergleichsweise selten vor.

Hai-Angriff in Kalifornien: Surfer fällt Raubtier zum Opfer

Am Samstag nun griff doch ein Hai einen Surfer an. Der 26-jährige Sportler wurde dabei von dem Raubtier tödlich verletzt und starb noch vor Ort. Die Parkbehörde des US-Bundesstaates Kalifornien bestätigte den tragischen Vorfall bereits am Samstag (Ortszeit).

Demnach ereignete sich das Unglück am frühen Nachmittag knapp 90 Meter vor dem Manresa State Beach bei Santa Cruz. Um welche Art Hai es sich gehandelt habe, sei nicht bekannt, hieß es weiter.

Die Gewässer in der näheren Umgebung wurden daraufhin für fünf Tage für Schwimmer und Wellenreiter gesperrt. Zudem seien Warnschilder aufgestellt worden. Der Strand selbst ist zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie von 11.00 bis 17.00 Uhr geschlossen, ausgenommen sind Wassersportler.

Im Indischen Ozean vor der Insel Réunion wurde dagegen ein Mann von einem Hai gefressen. Wie die Frau ihren Ehemann identifizieren konnte, ist gruselig. Auch in Australien starb ein Mann nach einer Hai-Attacke. Eine Übersicht, an welchen Stränden Hai-Angriffe besonders häufig vorkommen, finden Sie bei tz.de*.

In Kanada sorgte unterdessen ein 19-jähriger Raser für Staunen bei Polizisten. Für einen Sprecher war es die „schlimmste Geschwindigkeitsübertretung, von der ich je gehört habe". 

Unfassbare Drohnenaufnahmen aus Südafrika: Ein Weißer Hai schwimmt direkt neben Surfern - die Gruppe scheint das Tier zunächst nicht zu bemerken.

dpa/rjs

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare