Neuentdeckung vor Neuseeland

Faszinierendes Phänomen bei Schokoladenhai: Forscher mit erstaunlicher Entdeckung

Schokoladenhai (Dalatias licha) in einer Tiefe zwischen 40 und 2000 Metern unter dem Meeresspiegel.
+
Der Schokoladenhai lebt in einer Tiefe von 40 bis 2000 Metern.

Forscher haben vor der Küste von Neuseeland bei drei Haiarten eine besondere Entdeckung gemacht. Durch Bioluminezenz schimmern die Haie in den Tiefen des Meeres bläulich.

Wellington - Der tiefe dunkle Ozean. Für manche ein unheimlicher Gedanke, so tief im Wasser zu sein, sodass man nichts und niemanden mehr erkennen kann. Dort, wo kein Sonnenlicht mehr hinkommt, können einige Meeresbewohner durch chemische Reaktionen bläuliches Licht erzeugen.

Das Phänomen Bioluminezenz ist vor allem bei Tiefseefischen und Quallen, aber auch bei Garnelen und Kalmaren bekannt. Meeresbiologen konnten dieses Leuchten jetzt auch bei größeren Meeresbewohnern feststellen - und zwar bei Haien.

Bioluminezenz: Schokoladenhai leuchtet blau in den tiefen des Ozeans

Eine Forschergruppe rund um Jérôme Mallefet berichtet im Fachmagazin „Frontiers in Marine Science“ von der erstaunlichen Entdeckung. Vor Neuseelands Küste beobachteten die Meeresbiologen an drei Haiarten dieses faszinierende Phänomen. Der so genannte Schokoladenhai ist mit einer Länge von 1,8 Metern nun das bisher größte bekannte Wirbeltier, welches in der Lage ist, Licht auszusenden. Es ist eine besondere Art der Bioluminezenz. „Sie leuchten im Dunkeln. Sie produzieren keine Blitze. Sie leuchten über einen langen Zeitraum , so Mallefet gegenüber 9News. Das bläulich schimmernde Licht ist vor allem an seinem Bauch gut zu erkennen.

Schokoladenhai: Die Gründe des blauen Leuchtens bleiben weiterhin ein Rätsel

Warum die Haie in der Tiefe geheimnisvolles Licht aussenden, bleibt weiterhin unklar. Zwei Theorien haben die Forscher der belgischen Universität jedoch. Die Haie könnten durch das Licht ihre Beute anlocken - es dient ihnen also zur Nahrungssuche.

Möglich wäre aber auch, dass die Haie sich durch die blaue Farbe schützen wollen. Die bläulich schimmernde Bauchregion hebt sich kaum von dem Oberlicht ab und könnte dem Hai so vor Angreifern Schutz bieten. Es seien deshalb unbedingt weitere Untersuchungen an den Haien erforderlich. Forscher Mallefet geht auch von weiteren Haiarten vor der Küste aus, bei denen noch nicht bekannt ist, dass sie den Leucht-Trick beherrschen.

Auch interessant

Kommentare