Erfolgreiche Suche

Hamburg: Polizei findet weitere Leichenteile

+
Die Polizei hat weitere Leichenteile gefunden.

Hamburg - Bei den am Wochenende im Naturschutzgebiet Höltigbaum in Hamburg gefundenen Leichenteilen handelt es sich um die Überreste eines Mannes.

Das Opfer ist nach ersten Erkenntnissen älter als 50 Jahre und hat im Oberkiefer keine Zähne, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die genaue Identität ist aber weiterhin unklar. In der Nacht hatten die Beamten auf dem Gelände weitere vergrabene Körperteile gefunden. Wegen der fortgeschrittenen Verwesung konnte zunächst aber keine Todesursache festgestellt werden.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann getötet wurde. Mordkommission und Staatsanwaltschaft sind eingeschaltet. Ein Spaziergänger hatte am Sonntag zunächst einen abgetrennten Arm auf einer Wiese des Naturschutzgebiets im Stadtteil Rahlstedt gefunden und die Suche ausgelöst.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Auto fährt in Menschenmenge - Baby stirbt, mindestens 15 Verletzte
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
Mann findet Foto von verstorbener Frau, das er nie sehen sollte
27-Jähriger springt bei Party aus Fenster - und wird von Zaun aufgespießt
27-Jähriger springt bei Party aus Fenster - und wird von Zaun aufgespießt
Schrecklicher Fund: Neun zerstückelte Leichen in Kleintransporter 
Schrecklicher Fund: Neun zerstückelte Leichen in Kleintransporter 

Kommentare