Nachbar beobachtet alles

Frauenleiche einfach auf Gehsteig abgelegt - Polizei nennt schockierende Details 

+
Unbekannter legt tote Frau an Straße in Hamburg ab.

Ein Nachbar hat die gruselige Szene beobachtet und die Polizei alarmiert. Ein Unbekannter hat eine Frauenleiche an einer Straße in Hamburg abgelegt. Nun nennt die Polizei Details.

  • Ein Unbekannter hat in Hamburg eine Frauenleiche an einer Straße abgelegt.
  • Ein Nachbar alarmierte am Sonntag gegen 23 Uhr (10. November) die Polizei.
  • Viele Fragen sind noch offen.

Update vom 11. November 2019, 12.40 Uhr: Ein 55-jähriger Mann hat in der Nacht auf Montag eine Frauenleiche auf einem Gehsteig in Hamburg abgelegt, berichtete die Nachrichtenagentur AFP. Die Polizei habe den Mann noch auf der Straße festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen habe die verstorbene Frau in einer Wohnung mit weiteren Männern unweit des Fundorts gewohnt. In der entsprechenden Wohnung wurde nach Angaben der Polizei ein 37-Jähriger angetroffen und ebenfalls vorläufig festgenommen. Bei der Toten handelt es um eine 50 Jahre alte Frau aus Ghana.

Die Frau sei seit längerem schwer krank gewesen und schließlich verstorben. Die Männer sagten laut Polizei aus, dass sie die Leiche nicht mehr im Haus haben wollen.

Der Zeitpunkt, der Ort sowie die Ursache des Todes sind nach Angaben der Polizei bislang unklar. Der Leichnam wurde in das Institut für Rechtsmedizin gebracht. Nach ersten Erkenntnissen liegen keine Hinweise auf Fremdverschulden vor.  

Unbekannter legt tote Frau an Straße in Hamburg ab

Erstmeldung vom 11. November 2019, 7.30 Uhr:

Hamburg - Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Montag in Hamburg eine Frauenleiche an einer Straße in einem Wohngebiet abgelegt. Das teilte die Polizei am frühen Morgen mit. Ein Nachbar habe die Aktion im Stadtteil Bramfeld beobachtet und die Polizei informiert: Von seinem Balkon aus habe er gesehen, wie jemand die Person an der Straße abgelegt habe. Die Männer sagten laut Polizei aus, sie hätten die Leiche nicht mehr im Haus haben wollen.

Hamburg: Warum wurde die Frauenleiche dort abgelegt? 

Da man zuerst von einem Tötungsdelikt ausgegangen sei, sei ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Landeskriminalamt (LKA) die ganze Nacht in dem Hamburger Stadtteil aktiv gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Mehrere Wohnungen seien überprüft worden, Bewohner des Mehrfamilienhauses, aus dem die Frauenleiche offenbar getragen wurde, wurden befragt.

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei der Toten um eine etwa 50 Jahre alte Frau. „Es spricht alles dafür, dass sie aufgrund einer Erkrankung verstorben ist“, sagte der Polizeisprecher. Nach Angaben der Anwohner in dem Haus war sie schon länger krank. Warum und von wem die tote Frau auf der Straße abgelegt wurde, war zunächst unklar.

Der Fund einer Leiche in Köln stellte die Polizei vor ein Rätsel. Auf der Suche nach der Identität des Toten veröffentlichte die Polizei ungewöhnliche Details.

Der 23-jährige Student Hubertus K. aus München wird seit einer Woche  vermisst. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens hielt sich der junge Mann in Heidelberg auf.

Nachbarn geschockt: Toter in See - Google Earth enthüllt verschollenes Auto

dpa/ml

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dramatische Rettungsaktion in Holland: Junge (5) nach Gasexplosion in Trümmern verschüttet
Dramatische Rettungsaktion in Holland: Junge (5) nach Gasexplosion in Trümmern verschüttet
Tierärztin vergewaltigt und verbrannt: Polizisten erschießen Täter - nun wird gegen sie ermittelt
Tierärztin vergewaltigt und verbrannt: Polizisten erschießen Täter - nun wird gegen sie ermittelt
Dieser Zettel aus Treppenhaus hat es wirklich in sich - „Sie Penner!“
Dieser Zettel aus Treppenhaus hat es wirklich in sich - „Sie Penner!“
Kind vor ICE gestoßen: Beschuldigter könnte in Psychiatrie landen
Kind vor ICE gestoßen: Beschuldigter könnte in Psychiatrie landen

Kommentare