Spaziergänger reanimiert

Die Polizei, dein Freund und Lebensretter

Bei einem Spaziergang bricht ein Mann plötzlich zusammen - Herzinfarkt! Dass er noch lebt, verdankt er dem schnellen Handeln einer Joggerin. Und der Polizei.
+
Bei einem Spaziergang bricht ein Mann plötzlich zusammen - Herzinfarkt! Dass er noch lebt, verdankt er dem schnellen Handeln einer Joggerin. Und der Polizei.

Bei einem Spaziergang bricht ein Mann plötzlich zusammen - Herzinfarkt! Dass er noch lebt, verdankt er dem schnellen Handeln einer Joggerin. Und der Polizei.

Hamm - Ein Sonntagnachmittag, die Spazierwege entlang des Kanals in Hamm bei Dortmund (NRW) sind gut frequentiert. Auch ein 64-jähriger ist mit seiner Frau am Wasser unterwegs. 

Plötzlich bricht der Mann zusammen: Herzinfarkt! Eine Joggerin erkennt die lebensbedrohliche Lage, leistet sofort erste Hilfe. Ein Passant wählt den Polizeinotruf.

Auch wenn die Beamten eigentlich nicht die erste (Telefon-)Wahl sind: Die Streifenwagenbesatzung, die kurz darauf eintrifft, fackelt nicht lang: Die Polizisten beginnen sofort mit der Reanimation des herzkranken Mannes. 

Für ihr schnelles Eingreifen gab es Dank vom Polizeipräsidenten. Warum die Beamten trotzdem nicht nur glücklich waren mit dem Verlauf dieses Einsatzes, berichtet WA.de*.

*WA.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion

Auch interessant

Kommentare