Handy-Ladegerät löst Großbrand aus

Manila - Der Großbrand in einem Elendsviertel der philippinischen Hauptstadt Manila ist vermutlich durch ein Handy-Ladegerät ausgelöst worden.

Dies teilte der Sprecher der Feuerwehr, Ricardo Perdigon, am Mittwoch mit. Den Angaben zufolge hatte ein Bewohner des Slums am Rande des Finanzdistrikts Makati das Ladegerät angeschlossen.

Dann begann es Funken zu sprühen, der Mann verließ in Panik das Haus. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich ein Feuer aus, das sich zu einem Inferno auswuchs und das Elendsviertel mit seinen Hütten weitgehend zerstörte. Perdigon gab die Zahl der obdachlos gewordenen Familien mit 1600 an.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare