1. tz
  2. Welt

Handynutzung auf der Toilette – Experte rät wegen einem Problem davon ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dennis Liedschulte

Kommentare

Das Handy mit auf die Toilette nehmen? Das macht doch jeder, oder? Sollte man aber nicht. Eine Expertin klärt auf.

Dortmund – Was soll man auch sonst machen? Kacheln zählen oder die Rückseite des Handseifenspenders lesen? Nein, zahlreiche Menschen nehmen ihr Smartphone mit auf die Toilette. Doch gerade das ist nicht gut, berichtet RUHR24.de.

ExpertinConstanze Wendt
FachgebietHygiene und Mikrobiologie
ThemaSmartphone im Badezimmer

Handy mit auf die Toilette nehmen: Expertin rät eher davon ab

Constanze Wendt, Fachärtzin für Hygiene und Mikrobiologie vom Medizinischen Versorgungszentrum in Heidelberg, klärte gegenüber dem Portal Techbook auf und hat einen Rat.

Das Handy bloß nicht mit auf die Toilette nehmen und auch beim Zähneputzen oder als Musikquelle beim Duschen sollte es eher draußen gelassen werden. Doch warum? Die Antwort: Nicht nur digitale Viren können das Smartphone befallen – auch Keime und Bakterien im Badezimmer (mehr Digital-News aus dem Service-Ressort bei RUHR24).

Bakterien und Keime lauern überall. Zum einen sind da die Darmbakterien, die natürlicherweise im Badezimmer lauern. Aber auch Hautbakterien. Es handelt sich um sogenannte E. coli- oder C. Difficile-Bakterien.

Handynutzung auf der Toilette: Problem ist vor allen Dingen die Hygiene

Das Problem: Wenn man das Mobiltelefon anfasst, könnten diese Bakterien sich absetzen. Besonders problematisch wird es dann, wenn man zur Toilette geht, sich danach säubert und ohne die Hände gewaschen zu haben, das Handy in die Hand nimmt. Aber selbst wenn man sich nur die Hände wäscht, kann etwas auf das Handy gelangen.

Doch ist das gefährlich? „Das ist nicht gesundheitsgefährdend, aber ein Ekelfaktor“, so die Hygieneexpertin. Auf öffentlichen Toiletten, wo allerdings andere Gefahren lauern können, sei das ebenfalls nicht per se gefährlich.

Allerdings ist auf Toiletten Krankenhäusern, wo gefährlichere Keime und Bakterien lauern können, besondere Vorsicht wichtig.

Was also tun? Hände waschen und hin und wieder das Handy mit einem Mikrofasertuch, einem Wattestäbchen für Anschlüsse und Eingänge und ein wenig Desinfektionsmittel reinigen. Oder einfach das Smartphone nicht mit auf die Toilette nehmen. *RUHR24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare