1. tz
  2. Welt

Handyvideo von Polizeieinsatz in Reutlingen schlägt Wellen

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Ein Mann telefoniert bei einer Querdenken-Demo.
Bei einer verbotenen Corona-Demo in Reutlingen kam es zu einem Polizeieinsatz. Das Vorgehen der Beamten bei einer Festnahme wurde in einem Video festgehalten (Symbolbild). © Christoph Schmidt/dpa

Bei einem Corona-Protest in Reutlingen kam es zu mehreren Festnahmen. Ein Handyvideo, das das Vorgehen der Beamten zeigt, schlägt im Netz hohe Wellen.

Reutlingen - Die Stadt Reutlingen bei Stuttgart und das zuständige Landratsamt hatten einen Aufzug als Protest gegen die Corona-Maßnahmen am vergangenen Samstag verboten. Dennoch zogen bis zu 1.000 Personen durch die Reutlinger Innenstadt. Beim Versuch der Polizei, die Gruppe aufzulösen, kam es zu einem tätlichen Angriff auf die Einsatzkräfte. Ein Handyvideo zeigt die anschließende Festnahme eines Tatverdächtigen. Das Vorgehen erinnert an den Fall George Floyd.
BW24* deckt auf, warum ein Handyvideo von einem Polizeieinsatz in Reutlingen an George Floyd erinnert.

Der Fall George Floyd führte im vergangenen Jahr zu weltweiter Bestürzung. Der Afroamerikaner war bei einer Polizeiaktion verstorben, nachdem ein Beamter mehrere Minuten lang auf seinem Hals gekniet hatte. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare