Tödliches Drama in Niedersachsen

Kindergarten-Kinder müssen alles mit ansehen: Kleinkind (1) wird von Auto der Eltern überrollt

Blaulicht Polizeieinsatz
+
Nach Alarm Schule in Baden-Württemberg abgesperrt (Symbolfoto).

Vor einer Kindertagesstätte ist ein Junge (18 Monate) von dem Volvo seiner Eltern überrollt worden. Die Eltern und Rettungskräfte versuchten das Kind am Unfallort noch wiederzubeleben.

Hannover - Ein 18 Monate altes Kind ist vor einer Kindertagesstätte in Hannover vom Auto der eigenen Eltern überrollt worden und gestorben. Der kleine Junge sei zunächst wiederbelebt worden, dann aber im Krankenhaus gestorben, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Tödliches Unglück vor Kita: Sohn (18 Monate) vom Auto der Eltern überrollt

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover hielten die Eltern mit ihrem Wagen am Morgen vor der Kita im Stadtteil Bothfeld, um die vier Jahre alte Tochter in den Kindergarten zu bringen. Im Volvo XC90 saßen Vater (32) und Mutter (30), deren Tochter (4) sowie der Sohn (18 Monate alt).

Hannover - Kitakinder werden Zeuge des schrecklichen Unfalls

Als die Mutter mit den beiden Kindern das Auto verließ, setzte sich der Volvo aus zunächst ungeklärter Ursache in Bewegung und überrollte den kleinen Sohn. Die Eltern und Zeugen versuchten das Kleinkind wiederzubeleben. Dann übernahmen Rettungskräfte die Erste-Hilfe-Maßnahmen und fuhren das Kind in eine Klinik. Dort verstarb es an den Folgen des Unfalls.

Notfallseelsorger betreuten den 32 Jahre alten Vater und die 30 Jahre alte Mutter sowie Zeugen des Unfalls, darunter Kita-Kinder. Die Polizei Hannover ermittelt gegen die Eltern wegen fahrlässiger Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (dpa/ml)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion