21 Personen beteiligt

Familienstreit in Freizeitpark eskaliert: Massenschlägerei aus wahnwitzigem Grund - Säugling im Krankenhaus

Drei männliche Polizisten in Polizeiuniform stehen vor mehreren Polizeistreifenwagen. (Symbolbild)
+
Haßloch: Schlägerei in Freizeitpark eskaliert völlig und löst Großeinsatz der Polizei aus. (Symbolbild)

In einem deutschen Freizeitpark ist ein Familienstreit völlig eskaliert. Die Polizei griff mit einem Großaufgebot ein, drei Personen mussten ins Krankenhaus.

  • Am 19. Juli kam es im Holiday Park in Rheinland-Pfalz zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Großfamilien. 21 Personen waren involviert.
  • Mehrere Beteiligte wurden bei dem Streit verletzt. Drei Personen kamen im Anschluss vorsorglich ins nächstgelegene Krankenhaus.
  • Der Auslöser der Massenschlägerei war der Polizei zufolge die Mutter einer der Familien. Insgesamt acht Streifenwagen und drei Rettungsfahrzeuge musste anrücken.

Haßloch - Am Sonntag lief ein verbaler Streit im Holidaypark in Haßloch bei Bad Dürkheim völlig aus dem Ruder, drei Personen landeten im Krankenhaus, zehn weitere wurden verletzt. Eine neun- und eine zwölfköpfige Familie aus verschiedenen Orten in Hessen seien dabei aneinander geraten. Der verbale Streit sei eskaliert, im Anschluss brach eine Massenschlägerei unter allen 21 beteiligten Personen aus. Wie die ortsansässige Polizei am Montag angab, waren „die Erziehungsfragen eines Kindes“ Auslöser des Streits.

Holiday Park/Haßloch: Familienstreit eskaliert völlig - Polizei-Einsatz wegen Massenschlägerei

Eine beteiligte Mutter wollte ihrem Kind etwas verbieten, nachdem dieses nicht gehört habe, habe sie es am Arm gepackt. Daraufhin habe sich ein Beobachter eingemischt und es entwickelte sich ein verbaler Streit zwischen den beiden Familien. Aus dem Streit entstanden den Polizeiangaben zufolge Handgreiflichkeiten, an denen alle 21 Familienmitglieder im Alter zwischen einem und 68 Jahren beteiligt waren. 13 Personen wurden daraufhin laut Polizeisprecher leicht verletzt. Drei von ihnen - das einjährige Kind, eine 64 und eine 68 Jahre alte Person - brachte man im Anschluss vorsorglich in das nahe gelegene Krankenhaus.

Holiday Park/Rheinland Pfalz: Schlägerei in Freizeitpark eskaliert völlig - Großaufgebot der Polizei

Um die Massenschlägerei aufzulösen, benötigte die Polizei ein Großaufgebot: Acht Funkstreifenwagen, drei Rettungsfahrzeuge sowie ein Diensthundeführer waren waren in dem Freizeitpark im Einsatz. Beide Familien wurden durch die Polizei getrennt voneinander bis zur Autobahn gebracht. So wollten die Beamten ein weiteres Aufeinandertreffen verhindern. Alle beteiligten Personen erhielten zusätzlich einen Platzverweis. Zum Zeitpunkt des Vorfalls waren zwischen 4500 und 5000 Besucher im Freizeitpark anwesend.

Im Video: Nach Coronakrise öffnen Freizeitparks mit verringerter Besucherzahl und neuen Regeln

In München hatte die Polizei ebenfalls mehrere Großeinsätze wegen Massenschlägereien zu verbuchen: Zum einen kam es in der Nacht auf den 1. Mai zu einer heftigen Massenschlägerei, zum anderen mussten in der Innenstadt über zehn Polizeistreifen anrücken. Zusätzlich brachte ein weiterer Münchner Polizeieinsatz gegen einen schwarzen Jugendlichen Parallelen zum bekannten Floyd-Fall ins Gedächtnis. (tko)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lotto am Samstag vom 01.08.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 01.08.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Achtung, geschlossene Geschäfte: Wo ist Mariä Himmelfahrt 2020 überall ein Feiertag?
Achtung, geschlossene Geschäfte: Wo ist Mariä Himmelfahrt 2020 überall ein Feiertag?
Perseiden 2020 über Deutschland: Wann kann man die Sternschnuppen am besten sehen?
Perseiden 2020 über Deutschland: Wann kann man die Sternschnuppen am besten sehen?
Lotto am Mittwoch vom 05.08.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 05.08.2020: Das sind die aktuellen Lottozahlen

Kommentare