Schwierige Suche

Hausarzt tot, alle Unterlagen verschwunden - Ein Patient kämpft um seine Akte

Hausarzt gestorben - alle Patientenakten sind verschwunden
+
Hausarzt gestorben - alle Patientenakten sind verschwunden (Symbolbild)

Ein Hausarzt ist gestorben. Seitdem sind vermutlich mehr als 2000 seiner Patientenakten verschwunden. Ein Mann kämpft um die Herausgabe seiner Unterlagen.

Lüdenscheid (NRW) - Ein Hausarzt ist gestorben. Seitdem sind vermutlich mehr als 2000 seiner Patientenakten verschwunden – mit Krankheitsgeschichten, Dokumentationen über Klinikaufenthalte, Medikationen, Aufzeichnungen von Befunden und Therapien.

Einer der ehemaligen Patienten des Mediziners ist Andreas Hillemann aus Lüdenscheid (NRW). Er pocht auf sein Recht auf Herausgabe seiner Daten. Hillemann glaubt zu wissen, dass die Witwe des Hausarztes die Aktenschränke in ihrem Besitz hat. „Meine Daten lagern in irgendeiner Garage, soweit ich weiß.“

Doch Versuche, mit der Frau in Kontakt zu kommen und sich seine Akte aushändigen zu lassen, scheitern seit Monaten. Es begann eine rechtliche Odyssee, schreibt Come-On.de*.

*Come-On.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital- Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare