Führerschein-Neuling

Bremsmanöver, Spurwechsel, „Stinkefinger“: Autofahrt endet für 19-Jährigen vor Gericht

+
Eine Autofahrt endete für einen 19-Jährigen vor Gericht.

Bremsmanöver, Spurwechsel, „Stinkefinger“: Nach einer riskanten Autofahrt in Herten stand ein 19-jähriger Führerschein-Neuling jetzt vor Gericht.

Nach einer riskantenAutofahrt auf der L511 bei Disteln wurd ein 19-jähriger Führerschein-Neuling am Dienstag (14.1.) vom Jugendschöffengericht Bochum vorerst aus dem Verkehr gezogen. Das berichtet 24VEST.de*.

Der junge Führerschein-Neuling soll unter anderem mit seinem Mercedes Vito falsch geblinkt und schlagartig gebremst haben. Außerdem sagten Zeugen vor Gericht aus, bei der Fahrt in Herten den Mittelfinger gesehen zu haben. Auch soll der 19-Jährige einen Autofahrer bedroht haben. 

Gegen den Teenager wurden ein dreimonatiges Fahrverbot, 150 Sozialstunden und 500 Euro Geldauflage verhängt.

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

Foto aus Tankstelle: Heikles Detail bei einer der Damen - Sehen Sie es unmittelbar?
Foto aus Tankstelle: Heikles Detail bei einer der Damen - Sehen Sie es unmittelbar?
Selfie mit Hund ging daneben - und genau deswegen begeistert es seit Monaten die Betrachter
Selfie mit Hund ging daneben - und genau deswegen begeistert es seit Monaten die Betrachter
Influencerin beim Wandern?! Eben nicht! Ihre Schwester verrät völlig dreiste Foto-Lüge
Influencerin beim Wandern?! Eben nicht! Ihre Schwester verrät völlig dreiste Foto-Lüge
Dieses Rätsel ist einfach - doch einige geraten schnell auf die falsche Fährte
Dieses Rätsel ist einfach - doch einige geraten schnell auf die falsche Fährte

Kommentare