Grausame Tat

Tierquäler verkleben Ponys die Beine

Wie grausam können Menschen sein? Auf besonders widerliche Weise haben Tierquäler zwei Ponys im Landkreis Hildesheim attackiert.

Heinde - Die Unbekannten verklebten den Tieren auf einer Weide bei Heinde mit einer unbekannten Substanz die Vorderbeine. 

Die Klebewirkung sei so stark gewesen, dass das Fell an den Beinen komplett habe entfernt werden müssen, teilte die Polizei am Montag mit. 

Tränke der Ponys mit Benzin verseucht

Die Täter hätten zudem das Trinkwasser der Ponys mit Benzin kontaminiert. Die Besitzerin habe die Tiere jedoch rechtzeitig daran hindern können, die Flüssigkeit zu trinken. Die Vorfälle ereigneten sich nach Angaben der Polizei bereits in der Nacht zum Montag vergangener Woche, die Ermittler hatten darüber aber zunächst nicht berichtet. Jetzt suchen sie Zeugen.

Diese Meldung lässt jeden Tierfreund erschauern: Ein bisher unbekannter Täter hat in Burggen (Bayern) eine Katze fürchterlich gequält, wie tz.de* berichtet: ein Tierquäler tauchte eine Katze kopfüber in Altöl!

dpa


*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesen

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt
Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt
Wilde Verfolgungsjagd: Hubschrauber und 25 Streifenwagen jagen betrunkenen Autofahrer
Wilde Verfolgungsjagd: Hubschrauber und 25 Streifenwagen jagen betrunkenen Autofahrer
"Wie ein Roboter": Prostituierte packt aus - und schildert schreckliche Details
"Wie ein Roboter": Prostituierte packt aus - und schildert schreckliche Details
Irrer Fund bei Amazon: Münchnerin sucht mit Enkelin nach Puppen - und stößt auf ein pikantes Exemplar
Irrer Fund bei Amazon: Münchnerin sucht mit Enkelin nach Puppen - und stößt auf ein pikantes Exemplar

Kommentare