Er starb, weil er ignoriert wurde

Hilfloser Mann in Bank: Vier Verdächtige werden vernommen

+
Sie stiegen einfach über ihn hinweg: Vier Verdächtige werden nun von der Polizei vernommen, weil sie einem zusammengebrochenen Mann nicht halfen. 

Essen - Nach dem Fall unterlassener Hilfeleistung an einem alten Mann in einer Essener Bankfiliale will die Polizei vier Verdächtige bald vernehmen.

„Die vier Personen, gegen die ermittelt wird, laden wir jetzt vor und gehen davon aus, dass die Vernehmungen im Laufe der nächsten Woche stattfinden“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Der alte Mann war am 3. Oktober im Vorraum einer Bank zusammengebrochen. 20 Minuten lang hatte er keinerlei Hilfe bekommen, obwohl Menschen im Raum waren. Ein Überwachungsvideo zeigt vier Personen, die in dieser Zeit nacheinander Bankgeschäfte erledigten und den Mann ignorierten. Erst ein fünfter Kunde wählte den Notruf. Der Zusammengebrochene erlangte das Bewusstsein nicht wieder und starb einige Tage später im Krankenhaus.

Die Identität der vier Verdächtigen konnte die Polizei anhand der Bankdaten ermitteln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flixbus-Katastrophe auf der A9 mit einem Toten - Polizei hat furchtbaren Verdacht
Flixbus-Katastrophe auf der A9 mit einem Toten - Polizei hat furchtbaren Verdacht
Extremes Wetter in Deutschland: Höchste Unwetterwarnstufe im Süden - Alarmstufe Violett
Extremes Wetter in Deutschland: Höchste Unwetterwarnstufe im Süden - Alarmstufe Violett
Großer Radio-Sender beendet Blitzer-Warnungen: „Nicht mehr zeitgemäß“
Großer Radio-Sender beendet Blitzer-Warnungen: „Nicht mehr zeitgemäß“
Hund klebt hilflos in frischem Teer - Grausames Tier-Drama
Hund klebt hilflos in frischem Teer - Grausames Tier-Drama

Kommentare