Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen

Hobbytaucher findet männliche Leiche - Identität noch nicht geklärt 

Ein Hobbytaucher hat eine männliche Leiche in einem See in Thüringen gefunden.

Lehesten - Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, schließt die Kriminalpolizei Saalfeld ein Tötungsdelikt nicht aus. Die Ermittlungen zur Identität des Toten, den der Taucher bereits am Sonntag in einem See in Lehesten entdeckt hatte, dauern an.

Rechtsmediziner hätten den Leichnam zwar bereits obduziert, die Todesursache sei jedoch noch nicht abschließend geklärt, sagte eine Polizeisprecherin. Details wollte sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. Die Polizei schätzt den Toten auf 40 bis 45 Jahre. Am rechten Oberarm trug der etwa 1,90 Meter große Mann ein Wikinger-Tattoo.

dpa

Rubriklistenbild: © Philipp Schulze/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Frau bereitet Strudel zu – ohne zu ahnen, dass dieser sie 40.000 Euro kostet
Frau bereitet Strudel zu – ohne zu ahnen, dass dieser sie 40.000 Euro kostet
Fluggast drängt Stewardess zu Ekel-Aktion auf WC – kurze Zeit später ist er tot
Fluggast drängt Stewardess zu Ekel-Aktion auf WC – kurze Zeit später ist er tot
Schlimmer Unfall am Ostersonntag: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Opel – drei Tote
Schlimmer Unfall am Ostersonntag: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Opel – drei Tote
Wegen einer Dauererektion: Ärzte greifen zum Äußersten und amputieren Glied
Wegen einer Dauererektion: Ärzte greifen zum Äußersten und amputieren Glied

Kommentare