Versteckt er sich im Wald?

Rätsel um vermissten Landwirt: Polizei sucht Ulrich (39) - Zeugen melden auffällige Beobachtungen

Ein Mann läuft über eine gepflasterte Straße und wirft einen Schatten.
+
Von dem Landwirt fehlt seit Anfang Februar jede Spur.

Seit Anfang Februar fehlt von Ulrich R. aus dem Kreis Höxter jede Spur, obwohl mehrere Zeugen mysteriöse Beobachtungen gemeldet haben. Die Polizei sucht mit einem Foto nach dem Landwirt.

Höxter - Es ist ein mysteriöses Verschwinden, das die Polizei Höxter seit Anfang Februar versucht zu lösen. Der 39-jährige Ulrich R. aus Marienmünster-Löwendorf war am Mittwoch, 3. Februar, gegen 10:45 Uhr von Angehörigen zum letzten Mal gesehen worden. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Mann seine Wohnung in Löwendorf verlassen, doch seitdem fehlt jede Spur von dem 39-Jährigen.

Polizei Höxter sucht nach vermisstem Landwirt - Zeugen berichten von rätselhaften Beobachtungen

Nachdem die Polizei ein Foto des Vermissten und eine ausführliche Personenbeschreibung veröffentlicht hatte, meldeten sich auch erste Hinweisgeber. Sie alle wollen den etwa 1,85 Meter großen und rund 95 bis 100 Kilogramm schweren Mann gesehen haben. Bei seinem Verschwinden trug der Vermisste einen Bart und seine dunklen Haare lockig, schwarze Arbeitskleidung und eine schwarze Mütze. Ulrich R. soll zu Fuß unterwegs sein, er trage offenbar weder Geld noch Handy bei sich.

Wie Bild unter Berufung auf die Polizei berichtet, soll es sich bei dem Vermissten um einen Landwirt handeln. Er sei mehrfach von Zeugen gesehen worden. „Er wurde von unabhängigen Zeugen gesehen und war zu Fuß unterwegs“, erklärte die Polizei gegenüber dem Blatt. Doch trotz intensiver Suchmaßnahmen im Gebiet zwischen Marienmünster, Höxter und Brakel konnte der 39-Jährige bislang nicht gefunden werden. Wie Bild weiter berichtet, sollen auch Freunde und Bekannte die Umgebung auf der Suche nach ihrem Ulrich durchkämmen.

Von dem Landwirt fehlt seit Anfang Februar jede Spur.

Höxter: Landwirt seit Anfang Februar vermisst - Polizei sucht in Waldstück

Wie die Neue Westfälische berichtet, soll der Landwirt am Mittwoch von zwei Zeugen in einem Waldstück bei Rischenau gesehen worden sein. Aus diesem Grund befürchte die Polizei, dass sich der Vermisste trotz Minustemperaturen noch immer in diesem Gebiet aufhalten könnte. „Einsätze mit dem Hubschrauber waren zuletzt wegen der eisigen Kälte schwierig“, erklärt Jörg Niggemann jedoch gegenüber dem Portal.

„Da eine gesundheitliche Gefährdung nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Polizei noch am Mittwochabend umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet“, veröffentlicht die Polizei in einem Statement. Die Suche sei durch Suchhunde und einen Polizeihubschrauer unterstützt worden.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise zu dem vermissten 39-Jährigen. Hinweise bitte direkt an die Polizei in Höxter unter 05271/962-0 oder über den Notruf 110.

Von der 23-jährigen Yolanda aus Leipzig fehlt bereits seit 2019 jede Spur, die junge Frau gilt seitdem als vermisst.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion